Hilfecenter

Was sind Typ- und Regionalklassen?

Typklassen:
Die Höhe des Versicherungsbeitrages für ein Fahrzeug wird u.a. durch den Fahrzeugtyp beeinflusst. Einige Fahrzeuge sind z.B. häufiger in Unfälle verwickelt oder werden öfter gestohlen als andere. Um das zu berücksichtigen, hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Typklassen eingeführt. In diesen Klassen werden die Fahrzeuge je nach Risiko eingestuft.

Regionalklassen:
Die Zuordnung zu einer Region erfolgt anhand des Wohnsitzes des Fahrzeughalters. Ein unabhängiger Treuhänder wertet die Kraftfahrzeugschäden nach Zulassungsbezirken für alle Versicherungen aus. Daraus leiten sich die Regionalklassen ab.

Jährliche Anpassung: 
Der GDV aktualisiert die Typ- und Regionalklassen einmal im Jahr gemäß der Schaden-Analyse des unabhängigen Treuhänders. Beide Klassen werden zum 1. Januar jeden Jahres angepasst und fließen in die Berechnung des Versicherungsbeitrags ein. Dadurch kann es auch bei laufenden Verträgen zu Beitragsänderungen kommen.

 

Wenn Sie ehemaliger R+V24-Kunde sind oder ab dem 01.07.2022 Ihren Kfz-Versicherungsvertrag online abgeschlossen haben, erhalten Sie hier im Hilfecenter alle Antworten auf Ihre Fragen. Für Kfz-Kunden, die vor dem 01.07.2022 über www.ruv.de abgeschlossen haben, gilt dieser Link.

 

Bei weiteren Fragen nutzen Sie unsere Suche. Wir haben bereits viele Fragen für Sie beantwortet.

Haben Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag? Loggen Sie sich bitte ins Kfz-Vertragscenter ein und senden Sie uns eine Mitteilung. Wählen Sie dazu Ihren Vertrag aus und klicken Sie unter „Aktionen“ auf „Mitteilung senden“.

 

Ähnliche Fragen

Nein, nur Personen, die in Ihrem Versicherungsvertrag als Fahrer hinterlegt sind.

Lesen Sie mehr

Der Beitrag Ihrer Kfz-Versicherung setzt sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen.

Lesen Sie mehr

Ihre angegebene Fahrleistung gilt für ein Kalenderjahr. Es gilt also: Jahresfahrleistung = Anzahl Kilometer, die Sie in einem Kalenderjahr (01.01. bis 31.12.) fahren.

Lesen Sie mehr