1. Auto
  2. Recht + Geld
  3. Freizeit + Reise

Günstige Autos: Garantie und Gewähr­leistung bei Neuwagen

Sie sind gerade auf der Suche nach einem günstigen Auto? Mit etwas Glück machen Sie beim Neuwagenkauf ein echtes Schnäppchen. Nicht nur vor dem Kauf eines günstigen Autos gibt es einiges zu beachten, sondern auch wenn Sie Mängel an Ihrem Neuwagen entdecken. Wir zeigen, welche Rechte Sie als Käufer haben.

Sachmängelhaftung beim Neuwagenkauf

In Deutschland gilt eine gesetzlich geregelte Gewährleistung, die sogenannte Sachmängelhaftung. Sie garantiert, dass Sie als Käufer bei Mängeln am gelieferten Fahrzeug Ansprüche beim Verkäufer geltend machen können. Denn der Verkäufer haftet dafür, wenn der Neuwagen zum Kaufzeitpunkt nicht die vereinbarte Beschaffenheit aufweist. Die Sachmängelhaftung ist befristet auf eine Dauer von zwei Jahren ab dem Lieferzeitpunkt. Liegen arglistig verschwiegene Mängel vor, beträgt die Frist drei Jahre.

Reparaturkosten bei günstigen Autos

Sie sind mit Ihrem neuen, günstigen Auto unterwegs, lassen sich kurz ablenken – und schon knallt´s – ein Unfall. Wenn die Reparaturkosten in die Höhe schießen, hilft es wenig, dass das Auto ein Schnäppchen war. Mit der Kfz-Vollkaskoversicherung von R+V sind Sie bestens geschützt vor Unfallschäden und hohen Kosten.

Jetzt Beitrag berechnen und online abschließen

Unsere Ansprechpartner vor Ort unterstützen Sie gerne mit weiteren Informationen.

Ansprechpartner finden

Günstiges Auto gekauft? Bei wem liegt die Beweislast?

Im Fall einer Sachmängelhaftung gilt grundsätzlich die sogenannte „Beweislastumkehr“ – der Verkäufer muss in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf beweisen, dass die Mängel zum Zeitpunkt des Verkaufs noch nicht bestanden. Ist die sechsmonatige Frist abgelaufen, liegt die Beweispflicht beim Käufer.

Wenn Ihnen nach dem Kauf eines günstigen Autos Mängel auffallen, sollten Sie schnell handeln und Ihre Ansprüche am besten schriftlich geltend machen. Der ADAC bietet hierzu ein Musterformular zur Mängelerfassung an.

ADAC-Musterdokument zum Download

Tipps für günstige Autos

Vergleichen lohnt sich

Beim Neuwagenkauf lohnt es sich, verschiedene Autohäuser zu besuchen und die jeweiligen Angebote zu vergleichen. Insbesondere wenn Sie bereits wissen, welches Modell Sie bevorzugen oder welches Budget Sie zur Verfügung haben, können Sie mit dem Vergleich viel Geld sparen.

Anzeigen recherchieren

Wer auf der Suche nach einem günstigen Auto ist, der sollte regelmäßig einen Blick in die Zeitung oder kostenlose Wochenblätter werfen. Dort veröffentlichen viele Autohäuser ihre Angebote und Sonderkonditionen.

Internetrecherche

Sie wissen bereits, welches Modell Sie kaufen möchten? Oder haben ein paar Modelle in der engeren Auswahl? Dann lohnt sich der Preisvergleich auf Internetportalen wie 12Neuwagen, Autohaus24, Neuwagen24 besonders. Mit einer möglichst konkreten Suchanfrage erhalten Sie Ergebnisse, die Sie unkompliziert miteinander vergleichen können.

Werbung verfolgen

Wenn Sie Ihren Neuwagen nicht dringend brauchen, kann es sich lohnen, Aktionswochen einzelner Anbieter abzuwarten. Achten Sie auf entsprechende Werbung und sprechen Sie den jeweiligen Autohändler konkret darauf an.

Abholung ab Werk

Eine gute Möglichkeit, beim Neuwagenkauf Geld zu sparen, ist die persönliche Abholung im Werk. Das spart die Überführungskosten, die zum Teil mehrere Hundert Euro betragen. Allerdings lohnt sich die Abholung nur, wenn die Anreisekosten nicht über den berechneten Überführungskosten liegen.

Fristen beachten

Die Frist für die zweijährige Sachmängelhaftung beginnt mit der Fahrzeugübernahme. Kommt es während der zweijährigen Frist der Sachmängelhaftung zu Zwischenfällen, die den Ablauf verzögern, wird die Frist dementsprechend verlängert. Voraussetzung für alle Rechte des Käufers ist, dass der Verkäufer den Sachmangel verschuldet hat.

Sachmängelhaftung bei günstigen Autos

Kann ein Sachmangel nachgewiesen werden, stehen dem Käufer je nach der Schwere des Mangels folgende Rechte zu:

Nacherfüllung

Der Schaden am Fahrzeug muss nachgebessert oder das beschädigte Teil nachgeliefert werden.

Minderung des Kaufpreises

Dem Käufer wird ein Teil des Kaufpreises erstattet.

Schadenersatz

Wenn der Verkäufer eine angemessene Frist (etwa 14 Tage) zur Nacherfüllung verstreichen lässt, können Sie Schadenersatz verlangen.

Rücktritt vom Vertrag

Wenn die Nacherfüllung fehlschlägt oder nicht fristgerecht umgesetzt wurde, kann der Käufer von dem Kaufvertrag zurücktreten.

Nicht unter die Sachmängelhaftung fallen Verschleißteile, wie beispielsweise Bremsklötze.

Vorsicht bei günstigen Autos aus dem Ausland

Mit sogenannten Import- oder Reimport-Neuwagen können Sie häufig Geld sparen. Bei dieser Art von günstigen Autos handelt es sich um Fahrzeuge, die ursprünglich nicht für den deutschen Markt bestimmt waren und nun nach Deutschland importiert oder, im Falle einer Fertigung in Deutschland, reimportiert werden. Aufgrund unterschiedlicher Steuersätze und Zulassungsabgaben kommen Neuwagen im Ausland oft zu erheblich niedrigeren Preisen auf den Markt und sind dadurch trotz Import günstiger.

Herstellergarantie

Wenn Ihnen Mängel an Ihrem günstigen Auto auffallen und die Frist für die Sachmängelhaftung bereits abgelaufen ist, kommt die Herstellergarantie ins Spiel. Diese gilt im Regelfall zwischen zwei und fünf Jahre und beschränkt sich oft nur auf einzelne Teile des Fahrzeugs. Manche Garantien sind auch an bestimmte Bedingungen gebunden, beispielsweise regelmäßige Inspektionen in Werkstätten, die vom Hersteller offiziell anerkannt sind. Eine Verlängerung der Garantie ist bei vielen Herstellern gegen Aufpreis möglich.

Schutz vor den finanziellen Folgen von Schäden an Ihrem Auto

Naturgewalten, Wildschäden oder Steinschlag. Auch wenn kein Mensch daran schuld ist, die Kosten fallen trotzdem an und eine Reparatur kann teuer werden. Mit der Kfz-Teilkaskoversicherung von R+V sind Sie vor Fahrzeugschäden geschützt, für die niemand haftbar gemacht werden kann.

Jetzt Beitrag berechnen und online abschließen

Unsere Ansprechpartner vor Ort unterstützen Sie gerne mit weiteren Informationen.

Ansprechpartner finden

Ein Blick in Ihr Garantie-Checkheft genügt

Im Garantiescheckheft befinden sich alle wichtigen Informationen rund um die Garantie eines Neuwagens. Als Käufer sollten Sie vor allem darauf achten, ab welchem Zeitpunkt die Garantie startet. Wenn ein günstiges Auto beispielsweise eine Tageszulassung hat, läuft die Garantiefrist bereits ab diesem Zeitpunkt.

Lesen Sie mehr zum Thema Garantie und Gewährleistung

„Garantie und Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf“
„Neuwagen-Rabatt: So können Sie richtig sparen“

Autor/in

F. Dogan

Okt. 2018

Produkte zu diesem Ratgeber Plus Artikel

Weitere Ratgeber Plus Artikel