Pferde-OP-Versicherung: Vergleich

Wieso ist eine OP-Versicherung für Pferde sinnvoll?

Verletzungen und Erkrankungen bei Pferden kommen meist unerwartet: Das eigene Pferd bekommt einen Tritt vom Stallgenossen ab oder frisst etwas, das nicht für seinen Magen bestimmt war. Die Folgen können Knochenbrüche oder Koliken sein, die oft auch operativ behandelt werden müssen. Und das ist nicht nur Grund zur Sorge, sondern auch teuer. Denn wenn Operationsbedarf besteht, gehen damit meist Kosten von mehreren tausend Euro einher. Eine OP-Versicherung lohnt sich also auf jeden Fall.

 

 

Die günstige R+V-Operationskostenversicherung für Pferde schützt Sie optimal vor unerwarteten Operationskosten. Berechnen Sie jetzt online Ihren Versicherungsbeitrag und schließen Sie in nur drei Minuten die Pferde-OP-Versicherung ab.


TIPP: Wenn Sie sich bis zum 31. Oktober 2018 für die Pferdeversicherung von R+V entscheiden, sichern Sie sich bei Abschluss automatisch einen BestChoice Einkaufsgutschein im Wert von 15 €. Den Wertgutschein können Sie u.a. bei Zooplus, Dehner, Amazon, IKEA, Tchibo, Media Markt, Saturn, Douglas oder Zalando einlösen. Die detaillierten Aktionsbedingungen unserer Gutscheinaktion finden Sie hier.

Unsere Pferde-OP-Versicherung im Vergleich: Drei Tarifoptionen

R+V bietet Ihnen drei verschiedene Versicherungstarife, die eine optimale Versorgung Ihres Pferdes im Operationsfall gewährleisten.


Basis Premium
mit Deckungserweiterung
Exzellent
Kostenübernahme unabhängig von der GOT
Operationen (OP) von Magen-Darm-Koliken bis
1.500 EUR
ohne
Höchst-
entschädigung
ohne
Höchst-
entschädigung
OP mit Eröffnung von Brust- oder Bauchhöhle,
OP zur Behandlung von Frakturen
bis
1.500 EUR
bis
4.000 EUR
ohne
Höchst-
entschädigung
Zahn- und Kiefer- OP bis
500 EUR
bis
1.500 EUR
(auch unter Standnarkose, Sedierung)
ohne
Höchst-
entschädigung
(auch unter Standnarkose, Sedierung)
OP zur Entfernung von Tumoren, Organen und Organteilen,
OP zur Behandlung unfallbedingter und akuter Sehnen-, Bänder- und Muskelrisse und Wunden,
OP zur Behandlung von akuten und lebensbedrohlichen Verletzungen / Erkrankungen,
OP zur Geburtshilfe
bis
500 EUR
bis
1.500 EUR
ohne
Höchst-
entschädigung
Fesselringband-OP, Chip-OP,
Arthroskopie und Arthronomie, Endoskopische OP
ohne
Höchst-
entschädigung
Versichert sind die genannten OP unter Vollnarkose in einer Tierklinik Vollnarkose in einer Tierklinik Voll-, Standnarkose und Sedierung in einer Tierklinik
Keine Jahreshöchst-
entschädigung
Geltungsbereich Westeuropa Westeuropa weltweit
ab 6,78 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer
ab 16,53 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer
ab 25,86 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer

Beispiel Basis-Tarif:

Eine Reiterin hat sich ihren Jugendtraum erfüllt: Ein eigenes Pferd. Da sie berufstätig ist und unter der Woche kaum Zeit hat, bringt sie ihr Pferd in einem Vollversorger-Stall unter. Am Wochenende besucht sie ihr Pferd und reitet lange mit ihm aus. Dabei bemerkt sie, dass ihr Pferd lahmt und versucht das linke Vorderbein wenig zu belasten. Der Tierarzt diagnostiziert eine Griffelbeinfraktur. Diese tritt häufig bei Pferden auf, die unter der Woche nur wenig Bewegung haben, am Wochenende jedoch verstärkt gefordert werden. Glücklicherweise hat die Reiterin aber in eine Pferde-OP-Versicherung investiert: Die Kosten für die erforderliche Operation in Höhe von beinahe 1500 Euro werden von ihrer Basis-Versicherung von R+V gedeckt.

Beispiel Premium-Tarif mit Deckungserweiterung:

Nachdem das letzte Pferd an einer Kolik verstorben war, achtet der Besitzer bei seiner neuen Stute penibel auf die richtige Fütterung und Auffälligkeiten an ihrem Verhalten. Dennoch beobachtet er bei seiner Stute plötzlich Kolik-Symptome: unruhiges Scharren mit den Hufen, Treten mit den Hinterbeinen an den Bauch und mehrmaliges Wälzen. Der Tierarzt wird sofort alarmiert und bestätigt den Verdacht des Reiters: Die Stute hat eine Kolik. In der Tierklinik kann das Pferd durch eine Operation gerettet werden. Der Kostenpunkt: knapp 5000 Euro, ein durchaus gängiger Preis für eine solche Behandlung. Dank der Premium-Versicherung von R+V mit erweitertem Deckungsumfang werden die Kosten aber komplett übernommen.

Beispiel Exzellent-Tarif:

Bei der Stute eines Pferdezüchters wird ein Knoten am Bauch ertastet und als Hauttumor diagnostiziert, der entfernt werden muss. Eine Vollnarkose ist für den anstehenden Eingriff nicht zwingend erforderlich. Aufgrund der Risiken, die oft mit einer Vollnarkose verbunden sind, entscheidet sich der Besitzer die Operation in einer Tierklinik unter Standnarkose durchführen zu lassen. Der Pferdezüchter hatte sich für die Exzellent-Versicherung von R+V entschieden. Diese deckt im Gegensatz zu den anderen beiden Tarifen nicht nur mehr Operationen ab, sondern zahlt neben der Vollnarkose auch für Operationen unter Standnarkose und Sedierung in der Tierklinik.

Was kostet eine Pferde-OP-Versicherung?

Sie interessieren sich für eine OP-Versicherung für Ihr Pferd? Einen Vergleich unserer Tarifoptionen finden Sie hier.

 

 

Übrigens kommt eine vollumfängliche Pferdekrankenversicherung im Vergleich mit einer Pferde-OP-Versicherung zwar bedingungslos für alle Tierarztkosten und OP-Kosten auf. Dabei ist sie jedoch deutlich teurer als eine OP-Versicherung, die Sie bei R+V im Basis-Tarif bereits ab 6,78 EUR monatlich abschließen können.

Ihr Plus an Service

Kundenservice