Lebensarbeitszeitkonto. MEHR #FREUZEIT FÜR ALLE!

Kennen Sie das: Ihr Urlaub ist irgendwie immer zu kurz? Elternzeit geht nur, solange Geld da ist? Und das Rentenalter rückt immer weiter in die Ferne? Dann ist klar: Sie brauchen mehr #FREUZEIT! Wie Sie die bekommen? Ganz einfach: Mit dem Lebensarbeitszeitkonto der R+V. Damit sparen Sie jetzt Arbeitszeit an, um sich später eine voll finanzierte Auszeit von der Arbeit nehmen zu können. z. B. für ein Sabbatical, für die Elternzeit, Weiterbildung, Vorruhestand oder Pflege der Angehörigen. Sie nehmen frei und Ihr Gehalt läuft weiter. So einfach geht #FREUZEIT.

 

  • Heute ansparen und bei Bedarf flexibel sein: #FREUZEIT genießen
  • Passen Sie die Arbeitszeit dem Leben an und nicht umgekehrt

 

So funktioniert das Lebensarbeitszeitkonto

Auf dem Lebensarbeitszeitkonto sparen Sie Gehalt bzw. Arbeitszeit an, um sich später eine bezahlte Freistellung von der Arbeit zu finanzieren. Ihre Einzahlungen werden dann direkt von Ihrem Bruttogehalt abgezogen, es fallen also weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge an; diese werden erst bei Auszahlung fällig. Die angesparten Beiträge werden attraktiv verzinst auf dem Lebensarbeitszeitkonto angelegt. Später können Sie, in Absprache mit Ihrem Arbeitgeber von diesem Konto Ihr Wertguthaben abrufen, für eine Freistellung verwenden und Ihre #FREUZEIT genießen.

Wichtig: Das Lebensarbeitszeitkonto ist ein Angebot, dass Sie nur zusammen mit Ihrem/über Ihren Arbeitgeber wahrnehmen können. Was eingezahlt werden kann und welche Verwendungen möglich sind, legt Ihr Arbeitgeber fest.


grafik-laz-how.pngvergrößern


Darüber können Sie sich freuen

  • Bessere Work-Life Balance
    für die Dinge, die Ihnen wichtig sind
  • Flexibel Arbeitszeit oder Gehalt einzahlen
    beides geht
  • Eingezahlte Beiträge sind gesichert,
    auch bei Insolvenz des Arbeitgebers
  • Attraktive garantierte Verzinsung
    über die gesamte Laufzeit
  • Keine Lücken in der Sozialversicherung
    Während der Freistellung werden die Beiträge zur Sozialversicherung weitergezahlt.

Wählen Sie Ihre persönliche #FREUZEIT

Das Lebensarbeitszeitkonto bietet Ihnen die Möglichkeit einer bezahlten Auszeit von der Arbeit. Je nachdem, welchen Verwendungszweck Sie mit Ihrem Arbeitgeber vereinbart haben, können Sie von Ihrem Lebensarbeitszeitkonto das komplette Wertguthaben oder Teile davon abrufen, beispielsweise für:

verwendung-laz.pngvergrößern

Zum 40sten einfach mal 40 Tage Urlaub machen, ohne dass Sie dazu den Job aufgeben müssen. Das Zeitwertkonto sichert Ihnen Zeit und Geld, um die richtige Balance zu finden – oder einfach wenn das Abenteuer ruft.

Mit Vollgas in den Vorruhestand zu gehen, ist ein guter Plan - aber auch ein kostspieliger. Für jeden Monat früher-in-Rente streicht der Staat einen Teil Ihrer monatlichen Bezüge. Mit einem Zeitwertkonto reduzieren Sie schrittweise und ohne Einbußen Ihre Arbeitszeit bis zum Ruhestand.

Die Elternzeit auskosten ohne ständig über Kosten nachdenken zu müssen – das wäre doch was. Mit einem Zeitwertkonto geht das. Sie können Ihre Elternzeit verlängern oder später eine Auszeit nehmen, ohne dabei finanzielle Abstriche machen zu müssen.

Neues lernen und den Horizont erweitern bringen Sie privat und im Beruf weiter. Sich aber neben der Arbeit noch zu motivieren und am Feierabend oder Wochenende zu lernen kann ganz schön mühsam sein. Mit dem Wertguthaben Ihres Zeitwertkontos können Sie unbeschwert lernen und haben den Kopf frei.

Wer kümmert sich, wenn geliebte Menschen pflegebedürftig werden? Viele Angehörige möchten die Pflege selbst übernehmen. Doch dann bleibt weniger Zeit für den Beruf. Und das heißt meistens: weniger Geld. Das Zeitwertkonto verschafft Ihnen einen zeitlichen Spielraum und gleicht die Einkommensverluste aus.

Manchmal braucht man vorübergehend mehr Zeit für sich. Wenn es um Familie, Fortbildung, einen großen Umzug oder das Hobby geht, ist Freizeit manchmal wichtiger als Einkommen. Auch nach Krankheit oder Unfall kann es helfen, in Teilzeit zu arbeiten. Um finanzielle Einbußen zu vermeiden, gleichen Sie die Lücke mit Ihrem Lebensarbeitszeitkonto aus.


Was können Sie auf Ihr Lebensarbeitszeitkonto einzahlen?

Auf das Lebensarbeitszeitkonto können sowohl Arbeitsstunden als auch Teile von Lohn oder Gehalt fließen. Das Konto selbst wird in Euro geführt. Die Beiträge werden steuer- und sozialabgabenfrei in Ihr Lebensarbeitszeitkonto eingezahlt. Erst bei Auszahlung werden dann, wie bei der Gehaltszahlung auch, Steuern und Sozialabgaben für Sie fällig. Einzahlen können Sie (je nach Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber)

  • Gehaltsbestandteile
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Tantieme
  • Urlaubstage
  • Überstunden
  • Zuschüssen des Arbeitgebers

Gut zu wissen: Die eingezahlten Beiträge sind garantiert und es kann nichts verlorengehen. Auch nicht, wenn Ihr Arbeitgeber insolvent werden sollte.

 

Wie können Sie ein Lebensarbeitzeitkonto für sich einrichten?

Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an! Ein Lebensarbeitszeitkonto richten Sie als Arbeitnehmer gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber ein. Er schließt z.B. mit R+V einen Rahmenvertrag und richtet für Sie das Lebensarbeitszeitkonto ein. Und schon können Sie Arbeitszeit oder Gehaltsteile ansparen.

 

Service-Hotline zum Vertrag - 0800 533-1112*

Für Auskünfte, Beratung, Fragen zu bestehenden Versicherungsverträgen hat die R+V für ihre Kunden eine Service-Hotline eingerichtet. Das Service-Telefon ist montags bis freitags von 07:30 bis 20:00 Uhr und samstags von 08:00 bis 14:00 Uhr für Sie besetzt.

* Kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen.