Zwei Personen auf Motorrad
    NÜTZLICHE INFOS FÜR MOTORRADFAHRER

    Tipps für sicheres Fahren mit Sozius auf dem Motorrad

    Es gibt Dinge, die machen zu zweit einfach mehr Spaß: Reisen, Konzerte, Kaffeetrinken – und auch Motorradfahren. Viele Fahrer und Fahrerinnen genießen es daher, einen Beifahrer dabei zu haben. Den sogenannten Sozius. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie mit einem Sozius auf dem Motorrad unterwegs sind. Durch das Zusatzgewicht ändern sich nämlich Verhalten und Fahrdynamik der Maschine. Wir geben Ihnen sieben Tipps, die Ihnen helfen, sich darauf einzustellen.

    1. Mit Sozius auf dem Motorrad: Das Fahrverhalten

    Ein Beifahrer oder eine Beifahrerin hat Auswirkungen aufs Motorrad. Das zusätzliche Gewicht beeinflusst beispielsweise die Achslastverteilung. Das Hinterrad wird mit zusätzlichem Gewicht belastet, was dazu führt, dass sich das Lenkverhalten verändert. Lenkbefehle werden ungenauer übernommen. Sie sollten daher Kurven nicht so eng fahren, wie Sie es allein tun würden.

    Sind Sie mit einem Sozius auf dem Motorrad unterwegs, sollten Sie außerdem den Reifendruck um mindestens 0,2 bar erhöhen. Dadurch verhindern Sie höheren Abrieb. Gleichzeitig minimieren Sie das Risiko, dass die Reifen dem Gewicht nicht standhalten.

    Wichtig:

    Ein Motorrad mit Beifahrer oder Beifahrerin reagiert auch bei Gefahrensituationen anders – die gesamte Fahrdynamik ändert sich. Der Bremsweg verlängert, die Beschleunigung verzögert sich und auch die Neigung des Motorrads sollten Sie nicht gänzlich ausreizen.

    2. Mit Sozius auf dem Motorrad: Die Chemie muss stimmen

    Junges Paar unterwegs auf dem Motorrad.

    Vertrauen ist wichtig – nicht nur in einer Partnerschaft, sondern auch bei der Beifahrer-Beziehung. Ihr Motorrad-Sozius verlässt sich darauf, dass Sie das Motorrad unter Kontrolle haben und keine riskanten Manöver fahren. Vermeiden Sie zudem ruckartige Beschleunigungs- und Bremsaktionen. Empfohlen wird zudem, nicht schneller als 160 km/h zu fahren.

    3. Mit Sozius auf dem Motorrad: Motorradkleidung gilt auch für Mitfahrerende

    Generell gibt es keine Kleidungspflicht fürs Motorrad – ausgenommen der Schutzhelm. Dennoch wird stets empfohlen, Motorradkleidung zu tragen, wenn Sie mit dem Bike unterwegs sind.

    Dasselbe gilt für Beifahrerinnen und Beifahrer beim Motorrad. Wer unterwegs ist, setzt sich bei einem Unfall immer einem hohen Risiko aus. Schutzkleidung hilft dabei, ernsthafte Verletzungen zu vermeiden. Achten Sie als Motorrad-Mitfahrer oder -Mitfahrerin daher dringend darauf, einen hochwertigen Helm zu tragen, der sowohl der Prüfnorm entspricht als auch richtig auf Ihren Kopf passt

    4. Mit Sozius auf dem Motorrad: Der Soziussitz

    Es gibt auf dem Markt verschiedene Soziussitz-Modelle fürs Motorrad. Eine Maschine mit Soziusbetrieb ist explizit darauf ausgelegt, auf dem Bike einen Beifahrer oder eine Beifahrerin mitzunehmen. Die Sitze sind etwas breiter gestaltet, die Polster sind etwas größer und ergonomisch geformt. Zudem ist die Bewegungsfreiheit besser, da die Fußrasten asymmetrisch angeordnet sind. Dadurch wird dem Beifahrer ein bequemerer Sitz ermöglicht.

    Ein bequemes Motorrad für den Sozius ist im Idealfall mit zusätzlichen Haltegriffen und Abstützmöglichkeiten ausgestattet. Normalerweise sollte sich der Beifahrer oder die Beifahrerin an der Hüfte des Fahrers oder der Fahrerin festhalten.

    Gerade bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen können zusätzliche Griffe aber sehr hilfreich sein. Behalten Sie jedoch im Hinterkopf, dass sich der Fahrerkontakt verschlechtern kann, wenn Sie sich als Motorrad-Beifahrer und -Beifahrerin nicht direkt vorne festhalten. 

    5. Mit Sozius auf dem Motorrad: Entspannen Sie sich als Beifahrer

    Selbstverständlich stehen nicht nur der Motorradfahrer oder die -fahrerin in der Pflicht, für eine angenehme Fahrt und ein rücksichtsvolles Fahrverhalten zu sorgen. Sie als Sozius sollten auf dem Motorrad ebenfalls mithelfen, für eine entspannte Fahrt zu sorgen.

    Wichtig sind dabei folgende Dinge:

    • Kommunikation:

      Haben Sie Beschwerden oder entwickeln Sie ein Angstgefühl, kommunizieren Sie das an den Fahrer oder die Fahrerin. Er oder sie kann nicht wissen, wie Sie sich fühlen, wenn Sie es ihm nicht mitteilen.

    • Sitzposition:

      Sitzen Sie aufrecht und locker auf dem Motorrad. Agieren Sie als Mitfahrer oder Mitfahrerin gemeinsam mit dem Fahrer und der Fahrerin. Dieses Vorgehen erleichtert die Fahrt gerade in Kurven.

    • Körperkontakt:

      Vermeiden Sie abrupte Bewegungen. Diese können den Fahrer oder die Fahrerin verunsichern. Halten Sie sich außerdem an der Taille fest und nicht am Gepäckträger. Als Motorrad-Sozius sollte Ihr Haltegriff weder zu locker noch zu fest sein.

    • Mitdenken:

      Wenn Sie sehen, dass Sie auf eine rote Ampel zufahren oder Sie sich einer Kurve nähern, reagieren Sie entsprechend und behindern Sie den Fahrer nicht.

    6. Mit Sozius auf dem Motorrad: Auch das Alter spielt eine Rolle

    Wenn Sie mit dem Motorrad unterwegs sind, sollte Ihr Motorrad-Beifahrer ein bestimmtes Alter haben – also nicht zu jung sein. Generell wird davon abgeraten, Kleinkinder mitzunehmen, es sei denn, ein spezieller Sitz ist an dem Bike montiert. Der Gesetzgeber gibt lediglich folgende Vorgaben an:

     

    • § 35a Abs. 9 StVZO: Krafträder müssen mit einem Sitz für Beifahrer ausgerüstet sein
    • § 61 StVZO: Fußstützen und Festhaltemöglichkeiten müssen vorhanden sein

    7. Mit Sozius auf dem Motorrad: Gibt es für Motorrad-Beifahrer eine Alkoholgrenze?

    Explizite Vorgaben gibt es nicht, was den Alkoholkonsum des Beifahrers betrifft. Sie als Fahrer oder Fahrerin sind jedoch dazu verpflichtet, die Promillegrenzen einzuhalten und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Ihre Beifahrerin oder Ihr Beifahrer auf dem Motorrad mitfahrtüchtig ist.

    Soziusbetrieb auf dem Motorrad: Sicherheit und Spaß vereinen

    Zwei Personen auf Motorrad

    Motorradfahren macht mit einem Beifahrer oder einer Beifahrerin einfach mehr Spaß. Trotzdem dürfen Sie kein Risiko eingehen. Schließlich nimmt die Sicherheit sowohl von Ihnen als auch von Ihrem Sozius auf dem Motorrad einen hohen Stellenwert ein. Wenn Sie allerdings im Vorfeld kommunizieren, Rücksicht aufeinander nehmen oder sogar eine kurze Testfahrt durchführen, dann erleben Sie zusammen eine garantiert schöne Motorradtour.

    Tipp: Sie denken über einen Versicherungswechsel nach? Dann wechseln Sie zur Motorrad-Versicherung der R+V, um garantiert sicher unterwegs zu sein.

     

    Ratgeber Auto Ummeldung

    Tipp

    Haben Sie den richtigen Versicherungsschutz für Ihr Motorrad? Jetzt persönlichen Tarif berechnen.

    Zuletzt aktualisiert: August 2022

    R+V Team

    Experten rund ums Auto

    Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

    R+V Kfz-Newsletter
    Exklusive Vorteile genießen

    R+V-Newsletter

    Bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Versicherungsthemen rund um Mobilität, Gesundheit, Geld, Vorsorge, Gewinnspiele und vielem mehr.