1. Bauen + Wohnen
  2. Hilfe im Schadenfall

Was ist zu tun, wenn die Wasserleitung eingefroren ist?

Eine eingefrorene Wasserleitung muss nicht zwangsläufig zu einem Wasserrohrbruch führen. Wenn jedoch ein eingefrorenes, Wasser führendes Rohr platzt und das Eis dann auftaut, kann ein beträchtlicher Wasserschaden entstehen. Durch vorsichtiges Auftauen kann unter Umständen ein Platzen der Leitung vermieden werden.

Durch behutsames Vorgehen einen Rohrbruch vermeiden

Wenn eine Wasserleitung eingefroren ist, können Sie versuchen, diese mit den folgenden Maßnahmen vorsichtig wieder aufzutauen, um so einen Rohrbruch zu verhindern:

  • Haupthahn abdrehen: Drehen Sie zunächst den Haupthahn ab und öffnen Sie den Wasserhahn am zugefrorenen Rohr.
  • Leitung langsam auftauen: Tauen Sie die Wasserleitung langsam auf und zwar vom geöffneten Hahn in Richtung der blockierten Stelle. Sie verhindern mit dieser Vorgehensweise das Platzen des Wasserrohrs.
  • Vorsichtig vorgehen: Zum behutsamen Auftauen eignen sich in heißes Wasser getauchte Lappen, Haartrockner oder Heizlüfter. Offenes Feuer, zum Beispiel durch Kerzen oder Schweißbrenner, sollte auf keinen Fall zum Auftauen benutzt werden. Durch das schnelle Erhitzen ist die Gefahr zu groß, dass die Wasserleitung platzt, ganz abgesehen von der Brandgefahr durch offenes Feuer. Schwieriger ist es, wenn die eingefrorene Leitung in der Wand liegt. Hier bleibt nur die Möglichkeit, den Raum aufzuheizen und abzuwarten.

Sind Sie gegen die Folgen eines Wasserrohrbruchs versichert?

Die Schäden durch einen Wasserrohrbruch können ganz schön ins Geld gehen. Gut, wenn man eine Hausratversicherung und eine Wohngebäudeversicherung hat, die diese Kosten abdecken. Unsere Ansprechpartner prüfen gerne mit Ihnen gemeinsam Ihren Versicherungsschutz:

Jetzt Termin vereinbaren

Indiz für einen Rohrbruch

Ist die Leitung aufgetaut und das darin befindliche Wasser aus dem Hahn ausgelaufen, dann öffnen Sie den Haupthahn langsam. Läuft der Wasserzähler, obwohl der Wasserhahn geschlossen ist, tritt irgendwo Wasser aus der Leitung aus, was auf einen Rohrbruch schließen lässt. Ist das der Fall, dann drehen Sie schnell den Haupthahn wieder zu und benachrichtigen Sie den Installateur. Durch die schnelle Reparatur durch einen Fachmann können größere Schäden vermieden werden.

Läuft der Wasserzähler bei geschlossenem Wasserhahn, tritt Wasser aus.

Was tun, wenn es doch zu einem Rohrbruch gekommen ist?

  • Melden Sie den Schaden umgehend bei Ihrer Versicherung.
  • Haben Sie eine Wohngebäudeversicherung oder eine Hausratversicherung bei R+V? Dann wenden Sie sich im Schadenfall direkt an die R+V-Schaden-Hotline 0800 533-1111* oder Sie melden den Schaden per E-Mail.
  • Führen Sie Schadenminderungsmaßnahmen durch. Das bedeutet zum Beispiel, dass bei einem Wasserrohrbruch das Wasser so schnell wie möglich aufgewischt wird, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.
  • Bewahren Sie beschädigte Sachen bis zu einer Entscheidung des Versicherers auf. Gegebenenfalls schickt der Versicherer einen Gutachter zur Prüfung.

* Kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen.

Wie gut sind Sie abgesichert?

Die persönliche Lebenssituation ändert sich schneller, als man denkt. Da kann man schon einmal vergessen, die Versicherungen entsprechend anzupassen. Unsere Ansprechpartner überprüfen gerne mit Ihnen gemeinsam Ihren Versicherungsschutz.

Machen Sie den Versicherungs-Check

Jetzt Termin vereinbaren

Autor/in

K. Waldheim

Feb. 2017

Produkte zu diesem Ratgeber Plus Artikel

Weitere Ratgeber Plus Artikel