1. Ausbildung + Studium
  2. Recht + Geld

Stipendium: Studenten haben gute Chancen auf Förderung

Ein Stipendium bietet Studierenden materielle Unterstützung während des Studiums. Aber Studentinnen und Studenten profitieren auch von Seminaren, Studienreisen und Fachkontakten. Ein weiterer Vorteil von Stipendien: Stipendiengelder müssen in der Regel nicht zurückgezahlt werden.

Weniger Bewerber als Stipendien

Laut der aktuellsten Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks erhielten lediglich fünf Prozent der Studierenden im Jahr 2016 ein Stipendium. Grund dafür sind unter anderem mangelnde Bewerberzahlen: Nur 20 Prozent der Studierenden bewerben sich um Stipendien. Dabei gibt es in Deutschland über 2.000 Stiftungen, die bei Weitem nicht nur Bewerber mit einem Einser-Notenschnitt fördern. Oft sind ganz andere Kriterien entscheidend, um ein Stipendium zu erhalten, wie beispielsweise ein soziales oder politisches Engagement, die Herkunft des Bewerbers oder das Studienfach.

Manche Stiftungen vergeben Stipendien aufgrund des persönlichen oder familiären Hintergrunds. Sie fördern zum Beispiel Studierende aus Zuwandererfamilien oder sozial schwachen Elternhäusern. Allerdings bleiben viele Stipendienplätze aufgrund fehlender Bewerbungen unbesetzt. Dies gilt insbesondere bei kleineren Stiftungen, die sich an eine ganz spezifische und daher engere Zielgruppe richten.

Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Sind Sie ausreichend versichert?

Im Studium sind Sie nicht mehr unbedingt bei Ihren Eltern mitversichert. Deshalb sollten Sie prüfen, mit welchen Versicherungen Sie vorsorgen sollten.

Haftpflichtversicherung

Sie fahren einen Fußgänger mit dem Fahrrad an oder schütten Kaffee über den Laptop eines Freundes – als Verursacher müssen Sie für den Schaden aufkommen. Mit unserer Privathaftpflichtversicherung sind Sie bei solchen Unfällen und Missgeschicken abgesichert.

Haftpflichtversicherung berechnen und online abschließen

Hausratversicherung

Die Waschmaschine ist kaputt und verursacht einen Wasserschaden oder Ihr Fahrrad wird gestohlen: In solchen Fällen greift die Hausratversicherung.

Hausratversicherung berechnen und online abschließen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Damit Sie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit optimal abgesichert sind, ist es wichtig, mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorzusorgen.

Sie möchten weitere Informationen?

Dann stehen Ihnen unsere Ansprechpartner vor Ort gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner finden

Fördermöglichkeiten: Nicht nur finanzielle Unterstützung

Die häufigste Unterstützungsform von Stipendien sind Geldmittel: Dabei wird zwischen Teilstipendien und Vollstipendien unterschieden. Während Studierende bei einem Teilstipendium finanzielle Zuschüsse erhalten, soll ein Vollstipendium die gesamten Lebenshaltungskosten abdecken.

Aber Stipendiaten erhalten nicht nur materielle Unterstützung. Oft können sie auch an Veranstaltungen und Seminaren teilnehmen, wo sie nicht nur mit anderen Stipendiaten in Kontakt kommen, sondern auch Förderer, ehemalige Stipendiaten sowie Experten aus der jeweiligen Branche kennenlernen. Andere Stipendiengeber fördern wiederum Auslandsaufenthalte oder bieten Unterstützung bei unbezahlten oder gering vergüteten Praktika.

Stipendien für Promovierende und Schüler

Promotionsstipendien

Nicht nur für Bachelor- und Master-Studierende gibt es Stipendien, auch bei der Promotion gibt es die Möglichkeit, sich auf Stipendienplätze zu bewerben. Insbesondere bei themengebundenen Stipendien sind die Chancen gut, da es vergleichsweise wenige Bewerber gibt.

Schülerstipendien

Schon während der Schulzeit kann man ein Stipendium erhalten und so Schulausflüge, Unterrichtsmaterial oder auch einen Auslandsaufenthalt finanzieren. Jedes Bundesland hat eigene Förderprogramme. Darüber hinaus gibt es Stipendien, die auf bestimmte Zielgruppen spezialisiert sind.

Ein passendes Stipendium finden

Das große Angebot an Stipendien von verschiedensten Stiftungen macht die Suche nach einem Stipendium, das zu den eigenen Bedürfnissen passt und für welches man selbst die nötigen Voraussetzungen erfüllt, schwierig.

Die bekanntesten Stipendien sind das Deutschlandstipendium sowie die Begabtenförderung, die beide teilweise durch die Bundesregierung finanziert werden:

Deutschlandstipendium
Begabtenförderung

Förderung durch die Bundesregierung

Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium fördert der Bund gemeinsam mit privaten Förderern Studierende an deutschen Hochschulen. Neben guten Noten zählen bei der Vergabe auch ein gesellschaftliches Engagement und das erfolgreiche Meistern von Hindernissen auf dem eigenen Lebens- und Bildungsweg.

Die Stipendiaten werden von den Hochschulen ausgewählt. Sie erhalten monatlich 300 Euro für mindestens zwei Semester.

Begabtenförderung

Zu den Begabtenförderungswerken gehören die Studienstiftung des Deutschen Volkes, die parteinahen und die konfessionellen Stiftungen sowie die Stiftungen der Sozialpartner. Voraussetzungen für die Förderung sind neben überdurchschnittlichen Leistungen auch ein gesellschaftliches oder soziales Engagement.

Studierende erhalten ein Grundstipendium von bis zu 735 Euro monatlich sowie eine monatliche Studienkostenpauschale von 300 Euro. Zusätzliches Geld für die Stipendien erhalten die Werke vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Hilfe bei der Suche: Datenbanken

Es gibt außerdem zahlreiche weitere Stipendien, darunter viele von kleinen Stiftungen. In der Masse ein geeignetes Stipendium zu finden kann schwierig werden. Online-Datenbanken erleichtern dabei die Suche.

  • Stipendienlotse.de ist die Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es sind mehr als 1.300 Stipendien registriert, die sich durch verschiedene Filter selektieren lassen.
  • Mystipendium.de versammelt in seiner Datenbank über 2.300 Stipendien und informiert über Auswahlkriterien und Bewerbungsverfahren.
  • Das E-Book von Vergleich.org stellt über 400 Stipendien vor und stuft den Bewerbungsaufwand ein. Die Besonderheit: Die Stipendien sind zur besseren Übersicht nach Zielgruppen und Kategorien sortiert.
Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2017

R+V als Arbeitgeber

Sie wollen während des Studiums Berufserfahrung sammeln oder beenden bald Ihr Studium?

Informationen über R+V als Arbeitgeber sowie unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier:

R+V als Arbeitgeber
Jobangebote von R+V

So klappt die Bewerbung

Gut informieren

Bewerbungsprozesse unterscheiden sich von Stipendium zu Stipendium. Wichtig ist, sich über die jeweiligen Anforderungen zu informieren. Auf den Webseiten der Stipendiengeber finden Sie wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren. Oft gelten Bewerbungsfristen, es ist eine maximale Semesteranzahl vorgegeben, oder es werden Nachweise über Studienleistungen oder ein soziales Engagement verlangt.

Genügend Zeit einplanen

Planen Sie Ihre Bewerbung möglichst zeitig, denn je nach Stipendium kann das Auswahlverfahren viel Zeit in Anspruch nehmen. Dies ist vor allem bei den großen Stiftungen der Fall – bei unbekannteren Stiftungen reichen manchmal schon Lebenslauf und Motivationsschreiben.

Weniger ist mehr: Gezielt auswählen

Prinzipiell gilt: Lieber gezielt bei wenigen Stiftungen bewerben und gut begründen können, wieso man als Stipendiat geeignet wäre und warum man zur Stiftung passt.

Die Persönlichkeit zählt

Stipendiengeber wollen wissen, was für ein Mensch hinter dem Bewerber steckt. Viele Stiftungen verlangen daher neben einer Leistungsübersicht auch ein Motivationsschreiben sowie ein Gutachten über den Bewerber. Am Ende des Bewerbungsprozesses stehen zudem oft ein Auswahlgespräch und manchmal sogar eine Gruppendiskussion mit anderen Bewerbern.

Gut versichert durch das Studium

Der Beginn des Studiums bedeutet häufig auch den Auszug aus dem Elternhaus. Informieren Sie sich rechtzeitig, ob Sie beispielsweise eine eigene Haftpflichtversicherung oder Hausratversicherung abschließen müssen.

Direkt berechnen und online abschließen?

Haftpflichtversicherung
Hausratversicherung

Zudem lohnt es sich, frühzeitig mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorzusorgen – je jünger der Versicherungsnehmer ist, wenn er die Versicherung abschließt, desto günstiger ist der Beitrag.

Weitere Fragen?

Gerne stehen Ihnen unsere Ansprechpartner vor Ort in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Ansprechpartner finden

Bei vielen Stiftungen kann man sich mehrmals bewerben.

Kein Erfolg bei der Bewerbung: Nicht verzagen

Ein Absageschreiben ist erst einmal frustrierend, da viel Zeit und Mühe in die Bewerbung gesteckt wurden. Aber kein Grund aufzugeben: Bei vielen Stiftungen ist eine erneute Bewerbung möglich. Oder man probiert es bei anderen Stiftungen. Außerdem stehen Studierenden viele weitere Möglichkeiten zur Studienfinanzierung offen.

Lesen Sie mehr zum Thema Studienfinanzierung

„Jobben im Studium: Den Unterhalt bestreiten und erste Karriereschritte machen“

Autor/in

C. Hartmann

Juni 2018

Produkte zu diesem Ratgeber Plus Artikel

Weitere Ratgeber Plus Artikel