1. Freizeit + Reise

Gut vorbereitet in den Urlaub: mit Reise-Checklisten zum Abhaken

Die einen schieben es bis zum letzten Moment hinaus, die anderen packen ihre Koffer schon Wochen vor dem Urlaub. Egal, wie Sie es handhaben – mit unseren Checklisten und Packlisten zum Abhaken vergessen Sie garantiert nichts. Wir zeigen außerdem, wann Sie ein Visum beantragen oder sich impfen lassen müssen. Mit diesen Tipps können Sie Ihre Reise sorglos antreten.

10 Wochen vor der Reise: Das sollten Sie jetzt erledigen

Die Ausstellung eines Visums kann – je nach Reiseziel – mehrere Wochen dauern. Und auch für eventuell erforderliche Impfungen sollten Sie genügend Zeit einplanen. Kümmern Sie sich daher um die folgenden Punkte bereits frühzeitig.

Benötigen Sie ein Visum?

Falls Sie in eines der 37 Länder reisen möchten, für die deutsche Staatsbürger ein Visum benötigen (Stand März 2020), beantragen Sie dieses am besten jetzt. Eine Übersicht über Visumserfordernisse für deutsche Staatsbürger gibt es auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Welche Reisedokumente brauchen Sie?

  • Reisen innerhalb der EU: Wenn Sie innerhalb der EU reisen, benötigen Sie keinen Reisepass – ein gültiger Personalausweis reicht aus. Achtung: Unabhängig von ihrem Alter benötigen auch Kinder ein eigenes Ausweisdokument – ein Eintrag in den Reisepass der Eltern reicht nicht mehr aus. Der Kinderreisepass gilt für Kinder bis einschließlich zwölf Jahren und kostet 13 Euro.
  • Reisen außerhalb der EU: Wenn Sie als EU-Bürger in Länder außerhalb der EU verreisen, benötigen Sie und auch mitreisende Kinder einen gültigen biometrischen Reisepass.

Viele Staaten, zum Beispiel die USA, verlangen, dass der Reisepass bei der Einreise mindestens noch sechs Monate gültig ist. Planen Sie dafür ausreichend Zeit ein, denn von der Beantragung bis zur Ausstellung des Ausweises können vier bis sechs Wochen vergehen. Wer es sehr eilig hat, kann auch einen Express-Reisepass oder einen vorläufigen Reisepass beantragen – beide sind jedoch deutlich teurer als der normale Reisepass.

Gibt es Reisewarnungen für Ihr Urlaubsziel?

Auch zum Thema „Reisewarnungen“ bieten die Seiten des Auswärtigen Amtes ausführliche Informationen – die Seiten werden laufend aktualisiert. Setzen Sie sich bei Reisewarnungen frühzeitig mit Ihrem Reiseveranstalter in Verbindung. Sprechen Sie mit ihm am besten bereits bei der Buchung über einen möglichen Reiserücktritt, eine Änderung der Route oder eine Verschiebung der Reise.

Impfungen erforderlich?

Vor der Einreise in manche Länder müssen Sie nachweisen, dass Sie gegen bestimmte Krankheiten geimpft sind, für einige Länder werden gewisse Impfungen empfohlen. Auch eine Malaria-Prophylaxe kann in manchen Ländern empfehlenswert sein. Mehr zum Thema „Reisen und Gesundheit“ auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Wertvolle Informationen zum Thema Reiseimpfungen gibt auch die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin.

Auslandsreise-Krankenversicherung vorhanden?

Schneller als gedacht kann im Urlaub medizinische Hilfe nötig sein. Das durchkreuzt nicht nur die schönste Zeit des Jahres, sondern kann auch richtig teuer werden. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher ausdrücklich den Abschluss einer Reisekrankenversicherung: „Vor Antritt jeder Auslandsreise sollten Sie klären, ob Sie einen adäquaten Krankenversicherungsschutz besitzen, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt.“

Mit den R+V-Auslandsreise-Krankenversicherungen können Sie unbesorgt ins Ausland reisen.

Jetzt Beitrag berechnen und online abschließen

Eine Woche vor Reiseantritt: Was jetzt noch zu tun ist

Wenn Ihnen auf einer Reise die Ausweisdokumente oder Ihre Geldkarten gestohlen werden oder Sie diese verlieren, kann das ziemlich unangenehm werden. Zum Glück können Sie mit ein paar einfachen Vorkehrungen für den Ernstfall vorbeugen. Dann ist ein Verlust der wichtigen Unterlagen oder Ihres Reisegepäcks halb so schlimm.

Kopien der wichtigsten Dokumente anfertigen

Fotografieren Sie Ihre Ausweispapiere, Geld- und Krankenkassenkarten, Reiseunterlagen und andere wichtige Unterlagen oder fertigen Sie Kopien an. Führen Sie diese getrennt von Ihrem sonstigen Gepäck mit sich, damit Sie sich auch im Fall eines Diebstahls ausweisen können.

Notieren Sie alle Notfall-Nummern

  • Notfall-Rufnummern (Auslandsreise-Krankenversicherung, Bank, Schaden-Hotline Ihrer Versicherung) getrennt von Ihren anderen Reiseunterlagen bereithalten.
  • Handy-Rufnummern, SIM-Kartennummern und Kundennummern mitnehmen, um die Karten bei einem Diebstahl sperren lassen zu können.
  • Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummer der konsularischen Vertretung im Urlaubsland notieren. Notieren Sie auch die Telefonnummer des Auswärtigen Amtes (+49 30 18170). Die Nummer ist weltweit rund um die Uhr erreichbar.

Zollbestimmungen checken

Prüfen Sie die Zollbestimmungen im Urlaubsland. So vermeiden Sie möglichen Ärger bei Einreise oder Rückkehr.

Gepäckstücke markieren

Markieren Sie Ihre Reisegepäckstücke eindeutig, am besten mit farbigen Anhängern.

Über Verkehrsregeln im Urlaubsland informieren

Machen Sie sich über die geltenden Verkehrsregeln kundig, falls Sie mit dem Auto verreisen. Wenn sie im Urlaubsland mit dem Mietwagen unterwegs sind, empfehlen wir den Abschluss einer sogenannten Mallorca-Police, um auch im Ausland vor den finanziellen Folgen eines Autounfalls geschützt zu sein.

Sonstiges

  • Reiseunterlagen auf Vollständigkeit prüfen.
  • Wichtige Rechnungen bezahlen.
  • Haustier-, Garten- und Blumenbetreuung regeln.
  • Bei längeren Reisen Post umleiten und Zeitung
  • Kühlschrank leeren, eventuell abtauen.
  • Urlaubsadresse(n) bei Nachbarn, Freunden und Familie hinterlegen.

Checkliste „Reisevorbereitung“ zum Abhaken und Download

Checkliste: Reisevorbereitung

Entspannt in den Urlaub mit den Auslandsreise-Kranken­versicherungen der R+V

Im Urlaub zum Arzt oder ins Krankenhause – das wünscht sich natürlich niemand. Da ist es gut, wenn zumindest die finanzielle Seite keine Sorgen bereitet. Mit den R+V-Auslandsreise-Krankenversicherungen können Sie vorsorgen – und unbesorgt ins Ausland reisen.

Jetzt Beitrag berechnen und online abschließen

Ergänzender Schutz

Zusätzlich ist es sinnvoll, eine Auslandsreise-Unfallversicherung abschließen. Unsere Ansprechpartner vor Ort unterstützen Sie gerne mit weiteren Informationen.

Ansprechpartner finden

Schon gewusst? Der deutsche Reisepass ist einer der wertvollsten der Welt.

Deutsche können in 189 Länder visumfrei reisen

Wussten Sie, dass der Deutsche Pass einer der wertvollsten der Welt ist? Nur Japaner und Singapurer können in noch mehr Länder visafrei reisen als die Deutschen, die sich den dritten Platz im jährlich erstellten Henley Passport Index mit Südkorea teilen. In 189 Länder können Besitzer eines deutschen Reisepasses reisen, ohne ein Visum zu beantragen (Stand März 2020).

Packlisten für den Urlaub zum Abhaken

Packliste für den Sommerurlaub

  • Für den Pool/Strand: Badekleidung, Badetasche (Tipp: als Handgepäck im Flugzeug nutzen), Sonnenhut, Strandkleider und -tücher, Strandspiele, Strandtuch, Schwimmflügel, Luftmatratze, Taucherbrille, Schnorchel, Sonnenbrille.
  • Kleidung: Leichte winddichte Jacke, Hosen, Shorts, Socken, T-Shirts und Tops, Kleider, Röcke, Unterwäsche, Schlafanzug, Nachthemd, Blusen, ein bis zwei Pullover oder Strickjacken (Fleecejacke oder -pullover für den Abend).
  • Schuhe: Sandalen, Badeschuhe, Flip-Flops, Sportschuhe.
  • Sportkleidung und -zubehör: Je nach Sportart.
  • Kosmetika: Alles, was Sie zuhause auch verwenden. Zusätzlich: Sonnencreme, After-Sun-Lotion, Brille und/oder Kontaktlinsen.
  • Unterhaltung: Bücher, E-Book-Reader, Spiele, Wörterbuch, Reiseführer, Landkarten, Notizbuch, Stifte, Handy, eventuell Tablet.
  • Sonstiges: Taschenmesser, Trinkflasche zum Auffüllen, Taschenlampe, eventuell Moskitonetz.
Packliste „Sommerurlaub“ zum Abhaken und Download

Packliste für den Winterurlaub

  • Für die Skipiste: Skiausrüstung, Schlitten, Lawinenrucksack (für Touren-Skifahrer), Skihandschuhe, Skihelm und -brille, Skihose und -jacke, Skisocken und -unterwäsche, Skitasche und -rucksack, Sonnenbrille, Schlauchtuch (Buff).
  • Für den Hotelpool: Badekleidung, Badeschuhe, eventuell Saunatuch.
  • Kleidung: Eine „normale Jacke“, Hosen, Socken, T-Shirts, Unterwäsche, Schlafanzug, Nachthemd, Blusen, warme Pullover, Strickjacke, Wanderkleidung, Mütze, Schal, Handschuhe, Jogginghose, Funktionsunterwäsche.
  • Schuhe: Sportschuhe, Wanderschuhe, „normale“ Schuhe, eventuell Hausschuhe.
  • Kosmetika: Alles, was Sie zuhause auch verwenden. Zusätzlich: Sonnencreme, After-Sun-Lotion, Kältecreme, Brille und/oder Kontaktlinsen.
  • Unterhaltung: Bücher, E-Book-Reader, Spiele, Wörterbuch, Reiseführer, Landkarten, Notizbuch, Stifte, Handy, eventuell Tablet.
Packliste „Winterurlaub“ zum Abhaken und Download

Packliste: Das gehört in die Reiseapotheke

In die Reiseapothe gehören im Prinzip alle Mittel, die Sie auch in Ihrer Hausapotheke haben. Nehmen Sie die folgenden Dinge mit auf Reisen:

  • Alle Medikamente, die Sie auch zu Hause regelmäßig einnehmen.
  • Augentropfen.
  • Bei Flugreisen eventuell Kompressionsstrümpfe.
  • Brand- und Wundsalbe.
  • Fiebersenkende und schmerzlindernde Mittel.
  • Fieberthermometer.
  • Insektenschutz.
  • Mittel gegen Allergien und Reisekrankheit.
  • Mittel gegen Verstopfung, Durchfall, Magenprobleme.
  • Nasenspray und Ohrentropfen (vor allem bei Tauchurlauben).
  • Salbe oder Gel zur Behandlung von Mückenstichen, Sonnenbrand, Juckreiz.
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor. Achtung: Alte Sonnencreme verliert ihre Wirksamkeit. Die Haltbarkeit nach dem Anbruch der Tube erkennen Sie an dem Symbol mit dem geöffneten Tiegel (zum Beispiel 6M = 6 Monate).
  • Verbandsmaterial: Pinzette, Schere, Pflaster, Blasenpflaster, Mullbinde, elastische Binde, Desinfektionsmittel.

Bei Fernreisen eventuell zusätzlich:

  • Malariamittel (nach Rücksprache mit Ihrem Arzt)
  • Moskitonetz
  • Trinkwasser-Desinfektionsmittel

Vorsicht: Viele Medikamente sind temperatur- und lichtempfindlich und müssen entsprechend gelagert werden.

Packliste „Reiseapotheke“ zum Abhaken und Download

Packliste: Wichtige Unterlagen und Dokumente

  • Ausweisedokumente: Personalausweis, Reisepass, Impfpass, eventuell Visum, Führerschein, Krankenkassenkarte, Nachweis der Auslands-Krankenversicherung. Tipp: Von allen Dokumenten vorher Fotografien oder Kopien anfertigen und diese separat mitführen.
  • Finanzen: EC-Karte, Kreditkarten, Bargeld (eventuell auch Auslandswährung), Notfallnummern zum Sperren der Karten, Unterlagen fürs Online-Banking.
  • Reiseunterlagen: Zugticket und/oder Flugticket, alle Buchungsunterlagen, eventuell Unterlagen über eine Reiseversicherung.
Packliste „Wichtige Unterlagen und Dokumente“ zum Abhaken und Download

Packliste „Technik & Co.“

  • Ladekabel: Für alle technischen Geräte, die Sie dabeihaben. Eventuell eine Powerbank.
  • Adapter für die Steckdose: In manchen Ländern benötigen Sie einen Steckdosen-Adapter.
  • Kamera: Inklusive Akku, SD-Karte und weiteres Kamerazubehör (Stativ, Tasche etc.). Eventuell Helmkamera (z. B. für Skifahrer).
Packliste „Technik und Co.“ zum Abhaken und Download

Packliste Handgepäck

Diese Dinge sollten ins Handgepäck, nicht in den Koffer:

  • Ausweisedokumente: Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Impfpass.
  • Finanzen: Bargeld, Kreditkarten, Bankkarten, Schecks.
  • Reiseunterlagen: Buchungsunterlagen, z. B. für Hotel, Mietwagen.
  • Schlüssel: Haus- und Autoschlüssel.
  • Technik: Handy, eventuell MP3-Player und Kopfhörer.
  • Notfall-Telefonnummern.
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, und Medikamente gegen Reiseübelkeit.
  • Nackenkissen, eventuell Schlafbrille.
  • Brille(n).
Packliste „Handgepäck“ zum Abhaken und Download

Wie viel kosten die Auslandsreise-Krankenversicherungen der R+V?

Die R+V-Auslandsreise-Krankenversicherungen gibt es schon ab einem Beitrag von 10,80 Euro/Jahr. Sie bietet weltweiten Schutz für beliebig viele Urlaubsreisen, jeweils für die ersten 45 Tage einer Reise. Bei Bedarf ist eine Verlängerung des Versicherungsschutzes auf bis zu 730 Tage gegen entsprechenden Beitrag möglich.

Berechnen Sie jetzt online Ihr persönliches Angebot!

Wünschen Sie mehr Informationen?

Gerne stehen Ihnen unsere Ansprechpartner vor Ort für ein Gespräch zur Verfügung.

Ansprechpartner finden

Mehr Tipps für Ihren nächsten Urlaub

Sie planen eine Reise mit dem Wohnmobil? Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für einen gelungenen Urlaub im Haus auf Rädern.

So wird der Urlaub mit dem Wohnmobil ein Vergnügen

Wie übergibt man Trinkgeld? Welche Höhe ist angebracht? Lesen Sie, was in europäischen und weltweiten Urlaubsländern üblich ist.

Wo gibt man wie viel Trinkgeld? Tipps für einen entspannten Urlaub

Bei einem Unfall mit dem Mietwagen im Ausland deckt nicht jede Kfz-Haftpflichtversicherung die Unfallschäden ausreichend ab. Schützen Sie sich mit der Mallorca-Police.

Mallorca-Police: Mietwagen im Ausland versichern

Autor/in

K. Waldheim

Juli 2020

Produkte zu diesem Ratgeber Plus Artikel

Weitere Ratgeber Plus Artikel