Auto fährt durch Hochwasser
    NÜTZLICHE INFOS RUND UM IHR FAHRZEUG

    Hochwasser: Schaden am Auto – was nun?

    Viele Regionen Deutschlands sind durch Unwetter und Überschwemmungen in einem unvorstellbaren Maß betroffen. Straßen, Garagen, sogar Ortschaften standen unter Wasser. Fahrzeuge wurden überschwemmt, weggespült und vom Wasser abgetrieben. Wir haben wichtige Fragen und Antworten zum Thema Hochwasser-Schaden am Auto zusammengefasst.

    Was mache ich, wenn ich ins Hochwasser gelange?

    Fahren Sie – wenn möglich – nicht durch das Hochwasser. Man kann nicht immer erkennen wie tief das Wasser ist. Die meisten Autos sind für eine maximale Wassertiefe von ca. 20 cm ausgelegt. Ist das Wasser höher kann es passieren, dass Ihr Auto liegen bleibt.

    Was ist zu tun, wenn mein Auto durch Hochwasser beschädigt ist?

    • Starten Sie Ihr Fahrzeug nach einem Wasserschaden nicht. Es kann zu einem Kurzschluss kommen.
    • Melden Sie den Schaden und erfahren Sie das weitere Vorgehen: Unsere Schadenhotline ist unter 0800 533-1120 rund um die Uhr für Sie erreichbar –  kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen.
    • Machen Sie Fotos. Diese sollen den Schaden am Auto sowie die Umgebung dokumentieren.
    • Mehr können Sie erstmal nicht tun! Hochwasserschäden werden in der Regel durch einen Sachverständigen geschätzt. Wenn Sie Schäden melden, die sofort repariert werden müssen, dann wird Ihre Kfz-Versicherung Sie an eine geeignete Werkstatt verweisen.

    Zahlt die Versicherung bei Schäden durch Hochwasser?

    Durch Hochwasser und Überschwemmung entstandene Schäden zählen zu den sogenannten Elementarschäden. Die Kfz-Teilkaskoversicherung übernimmt die finanziellen Folgen des Schadens, abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung. Grob fahrlässiges Verhalten gefährdet Ihren Versicherungsschutz. Dies ist der Fall, wenn Sie Ihr Auto wissentlich bei drohendem Hochwasser in Ufernähe eines Flusses abstellen.

    Erfolgt eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse?

    Nein. Schäden durch Hochwasser und Überschwemmung sind von der Teilkaskoversicherung abgedeckt. In der Teilkaskoversicherung gibt es keine Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse). Deshalb hat die Regulierung des Schadens keine Auswirkung auf die SF-Klasse.

    Welche Schäden können am Kfz auftreten?

    Wie schwerwiegend die Schäden am Auto sind, hängt davon ab wie tief es im Wasser stand.

    • Wenn der Innenraum des Fahrzeugs trocken geblieben ist, besteht zwar ein recht geringes Schadenrisiko – ausgeschlossen werden kann ein Schaden jedoch nicht. Um sicher zu gehen, solltet das Auto trotzdem von einer Werkstatt geprüft werden, denn eine Wasserhöhe von 25cm kann schon gefährlich für die Technik werden.
    • Ist Wasser in den Innenraum getreten, müssen einige Teile ausgetauscht werden. Bodenbeläge, Dämmmatten, aber auch alle sicherheitsrelevanten Teile (Gurtstraffer etc…) sollten ersetzt werden.
    • Wenn das Wasser bis über die Scheibenunterkante stand, muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden – wirtschaftlicher Totalschaden. Kfz-Spezialist*innen entscheiden dann, ob eine Reparatur überhaupt noch sinnvoll ist.
    Kfz-Versicherung berechnen.

    Tipp

    Haben Sie den richtigen Versicherungsschutz für Ihr Auto? Jetzt persönlichen Tarif berechnen.

    ab 46 EUR
    im Jahr.
    Beitrag berechnen

    Zuletzt aktualisiert: Juli 2021

    R+V Team

    Experten rund ums Auto

    Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

    R+V Kfz-Newsletter
    Exklusive Vorteile genießen

    R+V-Newsletter abonnieren

    So bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Versicherungsthemen rund um Gesundheit, Mobilität, Geld, Vorsorge und vielem mehr. Freuen Sie sich auf attraktive Gewinnspiele und Aktionen.