Autos auf der Straße im Schnee.
    NÜTZLICHE INFOS RUND UM IHR FAHRZEUG

    Hagelschaden am Auto

    Im Sommer kommt es hin und wieder zu Hagelgewittern. Doch was müssen Sie tun, wenn Ihr Fahrzeug im Freien steht und durch Hagelkörner in Mitleidenschaft gezogen wird? Erfahren Sie, was es zum Thema Hagelschaden am Auto zu wissen gibt.

    Hagelschaden am Auto: Entstehung und Behebung

    Für viele ist der Sommer die schönste Jahreszeit. Die sonnigen Temperaturen sorgen für ein fröhliches Gemüt und regen an, Ausflüge in die Natur zu unternehmen. Doch auch im Sommer kann sich von Zeit zu Zeit das Wetter schnell ändern. Dann kann es schon passieren, dass Sie im Biergarten sitzen und sich ein heftiges Gewitter zusammenbraut. Im Sommer können Gewitterniederschläge auch die Form von Hagel annehmen. Kommt es zum Hagelgewitter und Ihnen fällt ein, dass ihr Fahrzeug im Freien steht, ist die gute Stimmung schnell verflogen. Doch wie gehen Sie vor, wenn es zu einem Hagelschaden an Ihrem Auto kommt? Erfahren Sie, was genau an Ihrem Auto beschädigt sein kann und wie Sie im Fall der Fälle am besten vorgehen.

    Welche Bereiche können von einem Hagelschaden am Auto betroffen sein?

    Sie sind im Sommer unterwegs und in wenigen Minuten entwickelt sich ein Gewitter, das mit großen Hagelkörnern begleitet wird. Bei der Beobachtung des Unwetters fällt Ihnen ein: Ihr Auto steht draußen unter freiem Himmel. Die Angst vor einem Hagelschaden am Auto liegt nahe. Aber welche Art von Beschädigungen kann Hagel an Ihrem Pkw verursachen?

    • Hagelkörner schlagen Beulen in das Dach, die Motorhaube und den Kofferraumdeckel Ihres Autos.
    • Ein Hagelsturm kann Schäden an der Front- und Heckscheibe Ihres Autos verursachen. In diesem Fall können aus kleinen Einschlaglöcher größere Risse resultieren.
    • Sind die Hagelkörner von einem bestimmten Ausmaß, entstehen nicht nur Dellen, sondern ganze Löcher. In diesem Fall dringt auch Feuchtigkeit in das Auto.

    Die Schäden können immens sein, denn nicht immer werden nur vereinzelte kleine Beulen verursacht – auch Totalschäden sind an der Tagesordnung. Wenn die verursachten Hageldellen tief sind, dann reicht ein Besuch beim Beulendoktor meist nicht mehr aus. Sobald gespachtelt und lackiert werden muss oder sogar Teile ausgetauscht werden sollen, summieren sich die Reparaturkosten. Und gerade bei älteren Autos ist schnell der Zeitwert erreicht! Das bedeutet dann Totalschaden.

    Was müssen Sie tun, wenn es zu einem Hagelschaden am Auto kommt?

    Wenn Ihr Pkw zur Zeit eines Hagel-Unwetters im Freien steht, sollten Sie es nach dem Unwetter auf mögliche Beschädigungen untersuchen. Folgende Punkte sollten Sie beim Umgang mit einem Hagelschaden berücksichtigen:

    • Handeln Sie schnell und dokumentieren Sie die Situation mit einer Kamera. Machen Sie viele Fotos. Am besten sofort, damit auf dem Foto die Hagelkörner auf dem Auto noch zu sehen sind. Schießen Sie viele Nahaufnahmen. Legen Sie zudem ein Geldstück neben die Hagelkörner, um die Größe zu beweisen.
    • Ermitteln Sie, wenn möglich, auch noch die Dauer des Unwetters. Lassen Sie sich eventuell Aussagen von Nachbarn bestätigen. Die klassischen Angaben wie Ort, Datum, Zeitpunkt sind in vielen Fällen von großer Bedeutung.
    • Melden Sie den Hagelschaden am Auto der Versicherung zeitnah. Eine gesetzlich festgelegte Frist gibt es nicht. Sie sollten jedoch beachten, dass die Meldung des Hagelschadens in einem zeitlichen Zusammenhang zum Unwetter steht.

    An wen müssen Sie den Hagelschaden am Auto melden?

    Haben Sie alle Fotos und Dokumentationen beisammen, sollten Sie die Informationen so schnell wie möglich der Versicherung zukommen lassen.

    Mann und Frau lachen auf der Rückbank eines Autos.

    Welche Versicherung zahlt bei einem Hagelschaden am Auto?

    Bei einem Hagelschaden ist eine Teilkaskoversicherung ausreichend.

    Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, ist der Hagelschaden am Auto ebenfalls versichert.

    Hinweis: Kfz-Haftpflichtversicherung

    Haben Sie lediglich eine Kfz-Haftpflichtversicherung, ist diese bei einem Hagelschaden nicht ausreichend und wird für den Schaden an Ihrem Auto keine Kosten übernehmen und Sie zahlen alle Reparaturen selbst.

    So funktioniert die Schadensmeldung beim Hagelschaden

    Ist aufgrund des Hagelschadens eine Reparatur an Ihrem Wagen erforderlich, zahlt die Kaskoversicherung die Kosten, die bei der Behebung des Hagelschadens aufkommen. Sie sollten jedoch zwei Aspekte beachten:

    • Die Versicherung kommt vollständig für die Kosten auf, solange Sie keine Selbstbeteiligung vereinbart haben. Haben Sie eine Selbstbeteiligung festgelegt, müssen Sie als Versicherungsnehmer den definierten Betrag oder Prozentsatz zahlen und die Kaskoversicherung zahlt den Rest.
    • Die Kaskoversicherung übernimmt die entstandenen Kosten lediglich bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes des Wagens. Unter Wiederbeschaffungswert versteht man den Wert des Pkw, den dieser vor dem Hagelschaden noch aufweisen konnte.
    • Stellt sich nach der Beurteilung des Hagelschadens am Auto heraus, dass dieser höher ist als der Wiederbeschaffungswert, ist von einem wirtschaftlichen Totalschaden die Rede. Tritt dies ein, errechnet die Versicherung die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert und dem Restwert des Pkw. Die Differenz erhalten Sie als Versicherungsnehmer.

    Nachdem Sie die Fotos zur Schadendokumentation zeitnah geschossen haben, sollten Sie zuerst eine telefonische Schadensmeldung bei Ihrer Teilkaskoversicherung durchführen.

    Bei diesem Telefonat nimmt der Mitarbeiter den Schaden auf. Weiterhin ist es erforderlich, dass Sie der Kaskoversicherung das Beweismaterial zukommen lassen. Die Fotos und potenzielle Bekundungen der Nachbarn können Sie entweder digital per Mail oder in gedruckter Form per Post an die Versicherung schicken.

    In einem nächsten Schritt beauftragt die Versicherung einen Gutachter, der den Hagelschaden an Ihrem Auto umfassend untersucht.

    Der Termin mit dem Gutachter ist der entscheidende Faktor, denn sein Urteil entscheidet über Wiederbeschaffungswert, Restwert und Reparaturaufwand. Die Kosten, die der Gutachter aufgrund von seiner Bewertung ermittelt, leitet er an die Versicherung weiter und diese zahlt Ihnen den Betrag aus.

    Wie läuft die Instandsetzung des Autos beim Hagelschaden?

    Ist aufgrund des Hagelschadens eine Reparatur an Ihrem Fahrzeug notwendig, gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Einige Aspekte hinsichtlich der Hagelschaden-Reparatur sollten Sie kennen:

    • Handelt es sich um einen leichten Hagelschaden am Auto, sind laut Gutachter sanfte Reparaturmethoden ausreichend.
    • In vielen Fällen wenden Dienstleister die DOL-Technik an. DOL steht für Dellen-Entfernung ohne Lackieren. Hierzu nimmt der Kfz-Mechaniker ein besonderes Gerät, womit er die Beulen aus dem beschädigten Stellen herausmassiert oder herauszieht. Mit dieser Methode bleibt auch der Originallack Ihres Autos erhalten.
    • Ist der Lack oder gar die Windschutz- bzw. Heckscheibe stark beschädigt, müssen Sie mit umfassenden Reparaturen rechnen.

    Sind Sie Besitzer des Autos und nicht an Leasing-Verträge oder ähnliches gebunden, können Sie letztlich selbst entscheiden, wie Sie mit dem Hagelschaden umgehen und ob Sie diesen überhaupt reparieren lassen.

    Wie können Sie Ihren Pkw vor einem Hagelschaden schützen?

    Damit es gar nicht erst zu einem Hagelschaden an Ihrem Auto kommt, sollten Sie einige Vorkehrungen treffen:

    • Sicheren Parkplatz wählen: In der Garage parken oder zur Not unter eine Brücke oder an eine Tankstelle fahren.
    • Niemals unter Bäumen parken: Astbruch oder umfallende Bäume drohen.
    • Hagelschutzmatte anbringen: Hierbei handelt es sich um eine dickere Plane, die Sie von der Motorhaube über das Dach bis über den Kofferraum ziehen. Somit werden Hagelschläge abgedämpft.

    Dicke Pappe, Decke oder Bubblefolie über Dach und Motorhaube ziehen. Diese müssen aber sehr gut befestigt sein, damit sie dem starken Winden standhalten.

    Kfz-Versicherung berechnen.

    Tipp

    Haben Sie den richtigen Versicherungsschutz für Ihr Auto? Jetzt persönlichen Tarif berechnen.

    ab 46 EUR
    im Jahr.
    Beitrag berechnen

    Zuletzt aktualisiert: Mai 2020

    R+V Team

    Experten rund ums Auto

    Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

    R+V Kfz-Newsletter
    Exklusive Vorteile genießen

    R+V-Newsletter abonnieren

    So bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Versicherungsthemen rund um Gesundheit, Mobilität, Geld, Vorsorge und vielem mehr. Freuen Sie sich auf attraktive Gewinnspiele und Aktionen.