Luftaufnahme eines roten Autos, entlang einer Straße, flankiert durch einen grünen Wald.
    Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

    CO2-Ausstoß von Autos und Auswirkungen auf die Kfz-Steuer

    Um unsere Umwelt zu schonen, soll die Emission von CO2 durch Pkw reduziert werden. Dies hat Konsequenzen für Hersteller und Käufer von Pkw. Wir geben Ihnen einen Überblick rund um das Thema CO2-Ausstoß von Autos.

    Jeder Autohersteller in der EU soll seit 2020 den Durchschnittszielwert von 95 Gramm je Kilometer erreichen. Das wären rund 4,0 Liter Benzin bzw. 3,5 Liter Diesel im Rahmen des CO2-Ausstoßes eines Autos pro 100 km. Berücksichtigt werden beim Thema CO2-Ausstoß pro Hersteller 95 Prozent der in Europa verkauften Autos – damit können etwa Premiumhersteller ihre größten Fahrzeuge von den Grenzwerten ausnehmen. Aus diesem Grund hat die EU 2021 die Grenzwerte neu angepasst. Nun muss die gesamte Flotte die Vorgaben von 95 g/km einhalten, ab 2030 sogar 61,75 g/km.

    Doch nicht nur die Hersteller werden zur Entwicklung sauberer Motoren verpflichtet, sondern auch die Fahrzeughalter werden zunehmend mit dem Emissionswert konfrontiert. Im Jahr 2009 ist die KFZ-Steuer um eine CO2-Komponente ergänzt worden. Seitdem sind nicht mehr nur Hubraum und Antriebsart entscheidend, sondern ebenfalls der CO2-Wert eines Autos.

    CO2-Label für neue Pkw

    Seit dem 1. Dezember 2012 gilt in Deutschland ein CO2-Label für neue Pkw. Nach der geänderten Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) müssen Neuwagen, die zum Verkauf angeboten werden, mit einem farbigen Aufkleber gekennzeichnet werden. Als Maßstab für die Energieeffizienz dient dabei der CO2-Ausstoß eines Autos, weshalb der Sticker auch CO2-Label heißt.

    Eingeteilt in bunte Farben und Buchstaben von A-G soll es Auskunft über die Effizienz des Fahrzeugs geben. Doch ganz so einfach wie bei Elektrogeräten darf man die Labels nicht lesen.

    Denn die Bewertung hängt beim Fahrzeug von zwei Kriterien ab: Dem CO2-Ausstoß eines Autos und dem Fahrzeuggewicht. Die Folge: Schwere Fahrzeuge werden bevorzugt. Viele SUVs, Großraum-Vans oder Mittelklasse-Pkw bekommen damit recht einfach ein grünes Label (A oder B). Kleinwagen sind selten besser als C, obwohl sie deutlich weniger Kraftstoff verbrauchen und weniger CO2 ausstoßen.

    Durchschnittlicher CO2-Ausstoß eines Autos

    Statista Mobility Market Outlook hat eine Studie durchgeführt, welche sich mit der durchschnittlichen Emission eines Pkws in Deutschland 2020 befasst. Als Basis diente eine jährliche Fahrleistung von 15.000 km.

    Grafik zu co2-emissionen in deutschland 2020

    Quelle: Statista Mobility Market Outlook

    Welcher CO2-Wert ist relevant für die Kfz-Steuer bzw. wie setzt er sich zusammen?

    Die Berechnung der Kfz-Steuer für Pkws mit Erstzulassung ab 01.07.2009 setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der Grundbetrag basiert auf dem Hubraum und der Motorart. Die zusätzliche Abgabe kann man mittels CO2-Ausstoßes eines Autos pro gefahrenen Kilometer berechnen.

    Berechnung des Grundbetrags für die Kfz-Steuer

      Pro angefangene 100 Kubikzentimeter (ccm)

    Ottomotor      

    2,00 Euro

    Dieselmotor       

    9,50 Euro

     

    CO2 – Emission und die Kfz-Steuer

    Die Steuer nach dem CO2-Ausstoß eines Autos wird unabhängig von der Motorart berechnet. In dieser Emissions-Tabelle wird deutlich, dass die Steuerfreibeträge je nach Datum der Erstzulassung angesetzt werden:

    Steuerfreibeträge nach Erstzulassung

    Erstzulassung             Sockelwert für CO²-Freibetrag
    vor 2012 120 g/km
    ab 2012 110 g/km
    ab 2014 95 g//km

    Jedes weitere Gramm wird mit 2€ besteuert.

    Wirkt sich der CO2-Ausstoß meines Autos auf meine Kfz-Versicherung aus?

    In Sachen CO2-Emission eines Autos gibt es bei vielen Autoversicherungen mittlerweile Umweltrabatte, wenn Sie ein umweltfreundliches Fahrzeug versichern möchten. Für Halter eines Elektroautos gibt es teilweise sogar Benefiz bei der Versicherungsprämie, da die Emissionswerte des Kfz sehr niedrig sind. Es kann sich demnach nicht nur für die Umwelt, sondern ebenfalls für Ihren Geldbeutel lohnen, wenn Sie den CO2-Ausstoß Ihres Autos im Durchschnitt / pro Jahr beim Kauf berücksichtigen.

    Welchen CO2-Ausstoß hat mein Auto?

    Den Kohlendioxidausstoß-Wert Ihres Autos finden Sie in Ihrem Fahrzeugschein unter CO2-Effizienzklasse.

    Herstellerangaben sind oft fehlerhaft

    Die Verfahren, mit denen Hersteller den CO2-Ausstoß eines Autos messen, finden meist unter normierten Bedingungen statt. Viele Faktoren werden nicht berücksichtigt.

    Besser ist es, wenn Sie den CO2-Ausstoß Ihres Autos selbst berechnen. Das ist gar nicht so schwer, wie es sich zunächst anhört.

    1. Ermitteln Sie Ihren Verbrauch: Dies tun Sie, indem Sie direkt nach dem Volltanken den Tachostand schriftlich festhalten. Sobald Sie 100 km zurückgelegt haben, schreiben Sie den Stand wieder auf. Sofern Sie dies akkurat durchführen, erhalten Sie nach einigen Versuchen einen adäquaten Mittelwert.
    2. Berechnen Sie den CO2-Ausstoß: Sobald Sie Ihren Kraftstoffverbrauch wissen, können Sie diesen mit der Emission pro Liter Benzin bzw. Diesel vergleichen. Co2 in Gramm pro Liter beträgt bei Verbrennungsmotoren ungefähr 2.370 g/l und bei Diesel 2.650 g/l.

    CO2-Ausstoß von Elektroautos nicht immer besser

    Allgemein hält sich die Annahme, dass E-Autos einen geringen bis gar keinen CO2-Ausstoß haben. Dem ist jedoch nicht so. Denn Elektrofahrzeuge müssen Sie aufladen – je nach Art der Stromerzeugung, kann die CO2-Emission sogar höher liegen als bei Verbrennern oder Diesel.

    CO2-Ausstoß bei Ihrem Auto senken

    Mit Ihrem Fahrverhalten können Sie positiv darauf einwirken, wie hoch der CO2-Wert Ihres Fahrzeugs letztendlich ausfällt.

    • Fahren Sie niedrigtourig: Wenn Sie früher einen Gang nach oben schalten, können Sie bis zu 20% CO2 einsparen.
    • Achten Sie auf den Reifendruck: prüfen Sie regelmäßig, ob der Druck auf Ihren Reifen noch optimal ist. Mit diesem Vorgehen können Sie rund 5% einsparen.
    • Fahren Sie sparsam: Viele Autofahrer lassen sich von langen, geraden Strecken dazu verleiten, schneller als üblich zu fahren. Wenn Sie jedoch die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten (zum Beispiel auf der Autobahn den Richtwert 130), sparen Sie bis zu 25%.

    Sie sehen, manchmal benötigt es lediglich ein paar kleine Maßnahmen, um den CO2-Ausstoß eines Autos zu senken.

    R+V Team

    Experten rund ums Auto

    Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

    Newsletterruv_Kfz_600x400

    Genießen Sie exklusive Vorteile

    R+V-Newsletter Mobilität

    • regelmäßige Infos zu aktuellen Mobilitäts-Themen
    • laufende Gewinnspiele mit attraktiven Preisen
    • kostenlose Checklisten zum Download
    • und vieles mehr