bu_buehne_neu

Berufsunfähig­keits­­versicherung

Ihre Zukunft braucht Träume. Ihr Einkommen braucht Absicherung – ab 33,66 EUR/Monat*

Termin vereinbaren Ansprechpartner suchen
  • Verlust des Lebensstandards vermeiden
  • Früh einsteigen und günstige Beiträge sichern
  • Für jeden Kunden die passende Lösung

* Berechnungsbeispiel (Monatsbeitrag nach Abzug der aktuellen Überschussbeteiligung – Stand 01.01.2022): Bankkaufmann/-frau mit 90 % Schreibtischtätigkeit / 20 Jahre alt / Absicherung bis Alter 67 Jahre / monatliche Berufsunfähigkeitsrente 1.000 EUR.

Berufs­unfähig­keits­versicherung

Ihr Einkommen ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie Ihr Leben individuell und selbstbestimmt gestalten können. Doch das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist hoch: Jeder vierte Arbeitnehmer muss vor dem Rentenalter seinen Beruf wegen Unfall oder Krankheit aufgeben. Mit der R+V-Berufs­unfähig­­keits­versicherung (BU) helfen wir dabei, dass die finanziellen Folgen einer Berufs­­unfähig­keit Sie nicht bremsen.

Ihre Vorteile

Top-Leistungsquote über Marktniveau
Leistung ab 50 % Berufsunfähigkeit
Assistance-Leistungen
Verlust des Lebensstandards vermeiden

Eine private BU-Absicherung vermindert finanzielle Einschränkungen bei Arbeitskraftverlust.

Früh einsteigen und günstige Beiträge sichern

Ein Abschluss in jungen Jahren sichert dauerhaft niedrige Beiträge über die ganze Vertragslaufzeit. Jetzt neu: auch für Schüler.

Im Schadenfall ist auf uns Verlass

Es meldet sich innerhalb von 48 Stunden ein Experte bei Ihnen, der Ihnen bei der richtigen Beantragung der Leistung hilft. Damit lassen wir Sie nicht allein.

Für jeden Kunden die passende Lösung

Wählen Sie zwischen der Berufs­unfähigkeits­versicherung (BU) und der Berufs­unfähigkeits­versicherung für junge Leute (Starter BU).

Langfristig vom frühen Abschluss profitieren

Ablehnung oder Risikozuschläge kommen bei jungen, gesunden Menschen selten vor. Besteht der Versicherungsschutz, gilt dieser bis zum Vertragsende.

Eine Berufs­unfähig­keits­versicherung ist wichtig.

Jeder vierte Deutsche wird zumindest zeit­weise berufs­unfähig. Das Risiko einer Berufs­unfähig­keit beschränkt sich nicht nur auf Berufs­gruppen, die körperlich hohen Belas­tungen ausgesetzt sind. Auch bei den klassischen "sitzenden Berufen" kommt es immer häufiger zu Berufs­unfähig­keit.

Zu den häufigsten Ursachen für Berufs­unfähig­keit gehören seelische Leiden. Darunter fallen z.B. Depres­sionen, Belastungs­störungen, Ängste oder auch Neurosen. An zweiter Stelle stehen Erkran­kungen des Skelett- und Bewe­gungs­apparates.

Eine Berufs­unfähig­keits­versicherung ist wichtig.

Jeder vierte Deutsche wird zumindest zeitweise berufs­unfähig. Das Risiko einer Berufs­unfähig­keit beschränkt sich nicht nur auf Berufs­gruppen, die körperlich hohen Belastungen ausgesetzt sind. Auch bei den klassischen "sitzenden Berufen" kommt es immer häufiger zu Berufs­unfähig­keit.

 

Berufsunfähigkeit hat viele Ursachen: 32 % Nervenkrankheiten, 20 % Skelett/Bewegungsapparat, 18 % Krebs, 8 % Unfälle, 7 % Herz- und Gefäßerkrankungen, 15 % Sonstige.

Zu den häufigsten Ursachen für Berufs­unfähig­keit gehören seelische Leiden. Darunter fallen z.B. Depres­sionen, Belastungs­störungen, Ängste oder auch Neurosen. An zweiter Stelle stehen Erkran­kungen des Skelett- und Bewe­gungs­apparates.

Wie wertvoll ist Ihre Arbeitskraft?

Viele Menschen versichern ihr Haus, ihr Auto oder sogar ihr Handy. Doch getragen wird unser gesamter Besitz durch unser Einkommen. Die eigene Arbeitskraft abzusichern, bedeutet in den meisten Fällen also auch eine Absicherung gegen den Verlust des jetzigen Lebensstandards. Auch Ihre Familie wird so vor den Folgen eines Verlusts des Einkommens geschützt.

 

  • persönlich oder digital
  • unverbindlich
  • individuell

Arbeitskraft ist wertvoller als Dinge, die jeder versichert.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Beitragsstundung bei vollem Schutz

    Selbst wenn es einmal finanzielle Engpässe in Ihrem Leben geben sollte, haben Sie die Möglichkeit Ihre Beiträge zinslos und anlasslos zu stunden. Dabei bleibt der BU-Schutz in voller Höhe erhalten.

  • Beste Unterstützung im Leistungsfall

    Sollte der Fall der Berufsunfähigkeit eintreten, meldet sich ein Experte für die Beantragung der Leistung spätestens nach 48 Stunden bei Ihnen. Er hilft bei allen Fragen rund um die Leistungsprüfung und ist Ihr persönlicher Ansprechpartner.

  • Unterstützung bei Rückkehr ins Berufsleben

    Wenn Sie wieder ins Berufsleben zurückkehren möchten, helfen wir mit umfassenden Maßnahmen wie einer Wiedereingliederungshilfe in Höhe von bis zu 6 Monatsrenten für die Aufnahme einer neuen Tätigkeit, einer Rehabilitationshilfe für die Rückkehr in den alten Beruf oder auch eine Umorganisation des Betriebs für Selbstständige.

  • Weltweiter Schutz

    Selbst bei einem längeren Auslandsaufenthalt müssen Sie sich keine Gedanken um Ihre Absicherung machen. Unsere BU bleibt weltweit gültig.

  • Passende Lösungen für jeden Bedarf

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung kann mit einer Startphase beantragt werden. Zudem bieten wir eine BU für Schüler, Beamte oder Landwirte.

  • Nachversicherungsrechte

    Wenn Sie Ihre vereinbarte BU-Rente erhöhen möchten, z. B. aufgrund eines Karrieresprungs, ist dies vor allem für junge Leute ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich. Sie können die Rente um bis zu 80% auf einmal erhöhen.

Wenn’s drauf ankommt, sind wir für Sie da

Ganz persönlich und mit hilfreichen Extras.

Assistance-Leistungen: kompe­tente Unter­stützung von Mensch zu Mensch

Im Notfall lassen wir Sie als Versicherten nicht allein: Spätestens 48 Stunden nachdem Sie uns Ihren Versicherungs­fall gemeldet haben, ruft Sie ein Leistungs­spezialist der R+V-Versi­cherung an. Er begleitet Sie bei jedem Schritt und bleibt während der Leistungs­prüfung Ihr persön­licher Ansprech­partner. Er hilft Ihnen bei allen Fragen zu Ihrer BU-Versicherung, die jetzt wichtig sind – z. B.:

  • Welche Bedin­gungen müssen Sie erfüllen, um Leis­tungen zu erhalten?
  • Welche Unter­lagen benötigt die R+V-Versicherung?
  • Wie kann die berufliche Tätigkeit beschrieben werden?
  • Wie und wann prüft die R+V-Versicherung die Leistungen?

 

Inflations­schutz: Auf Wunsch steigern Sie so Ihren BU-Renten­anspruch

Sie können entscheiden, ob Sie eine dynamische Beitrags­steigerung einschließen möchten. Dadurch erhöhen sich Ihre Beiträge und Ihre Berufs­unfähig­keits­rente regelmäßig.

Wenn sich Ihre Lebens­situation ändert:

Während der Lauf­zeit Ihrer Versi­cherung können Sie zu bestimmten Anlässen Ihren Versicherungs­schutz erhöhen – und das ohne erneute Gesund­heits­prüfung! Das ist besonders wichtig für alle, die noch jünger sind und in deren Leben sich noch vieles ereignen kann.

Arbeits­­unfähig­keits-Option

Wenn Sie nicht arbeiten können, aber nicht berufs­unfähig sind.

Bis zu drei Jahre AU-Rente für Sie

Wenn Sie für einen zusammen­hängen­den Zeit­raum von mindes­tens sechs Monaten ununter­brochen voll­ständig arbeits­unfähig krank­geschrieben sind, erhalten Sie während der Vertrags­laufzeit insge­samt maximal 36 Monate Ihre AU-Rente. Dabei gelten Sie ab dem ersten Tag der Krank­schreibung als arbeits­unfähig. Wir zahlen rück­wirkend ab Beginn der Arbeits­unfähig­keit. Der Betrag entspricht der Höhe Ihrer verein­barten BU-Rente.

 

Einfacher Nachweis

Als Nachweis genügt eine ärztliche Bescheinigung. Mindestens eine Bescheinigung muss ein Facharzt für die zur Arbeitsunfähigkeit führende Krankheit ausstellen.

Beispiel: Handelt es sich um eine Krankheit, die normalerweise ein Facharzt für Allgemeinmedizin behandelt, so wird auch dessen Attest akzeptiert. Handelt es sich aber z.B. um eine schwere Depression, wird das Attest eines Psychiaters o.Ä. erwartet.

 

Nicht-Allein-Momente

Das sagen unsere Kunden

Schwere Covid-Infektion

„Als Projektleiter habe ich sehr viel und auch sehr lange gearbeitet. Doch dann habe ich mich mit Corona infiziert. Ich habe leider einen schweren Krankheitsverlauf und von einem Tag auf den anderen ging gar nichts mehr.“

Markus Pfau, 58. Langen/Allgäu. Berufsunfähigkeitsversicherungs-Kunde
 

Herr Pfau hatte einen festen Ansprechpartner vor Ort, der jederzeit für ihn da war und ihn unterstützt hat. Durch schnelle und klare Entscheidungen konnten wir helfen, dass Herr Pfau heute schon wieder in Teilzeit arbeiten kann – mit voller Berufsunfähigkeits-Rente.

Kundenzitat: "Corona hat mich rausgebracht. Aber der Wiedereinstieg ist geglückt."

Von der Baustelle ins Büro

„Die Berufsunfähigkeit war ein Schock. Zum Glück war ich nicht allein.“

„Ich war Fliesenlegerin, als ich berufs­unfähig wurde. Dass ich eine laufende Immobilien­finanzierung hatte, machte es nicht leichter.“

Jasmin Rochau, 27. Giengen a. d. Brenz. Berufsunfähig­keits­versicherungs-Kundin
 
Zum Glück hatte Frau Rochau eine Berufs­unfähig­keits­versicherung bei der R+V abgeschlossen. Die R+V hat geholfen und für eine schnelle Bearbeitung gesorgt. Frau Rochau hat umgeschult und arbeitet heute wieder im gleichen Betrieb in einem Büro-Job mit beratender Tätigkeit – und mit einer monatlichen BU-Rente, die Einkommens­einbußen ausgleicht.

Von der Baustelle ins Büro.

„Ich war Fliesenlegerin, als ich berufs­unfähig wurde. Dass ich eine laufende Immobilien­finanzierung hatte, machte es nicht leichter.“

Jasmin Rochau, 27. Giengen a. d. Brenz. Berufsunfähig­keits­versicherungs-Kundin
 
Zum Glück hatte Frau Rochau eine Berufs­unfähig­keits­versicherung bei der R+V abgeschlossen. Die R+V hat geholfen und für eine schnelle Bearbeitung gesorgt. Frau Rochau hat umgeschult und arbeitet heute wieder im gleichen Betrieb in einem Büro-Job mit beratender Tätigkeit – und mit einer monatlichen BU-Rente, die Einkommens­einbußen ausgleicht.

Kundenzitat:  „Die Berufsunfähigkeit war ein Schock. Zum Glück war ich nicht allein.“

Die Schüler-BU: Für unsere Zukunfts­macher von morgen.

Zwei Schüler arbeiten zusammen an einem Modellfahrzeug.

Schüler haben nur einen gesetz­lichen Schutz bei Unfällen, die auf dem direkten Schul­weg passiert sind oder während des Unter­richts, den Pausen sowie bei schulischen Veranstal­tungen. Darum haben wir die R+V-Berufs­unfähig­keits­Police erweitert und bieten einen umfas­senden Schutz für Kinder ab der 5. Klasse. Eltern sichern ihren Kindern somit günstigere Beiträge, insbe­sondere für spätere risiko­reichere Berufe.

Die Alternative zur BU: Grund­fähig­keits­versicherung.

Die R+V-Grund­fähig­keits­versicherung ist nicht vom Grad der Berufs­unfähig­keit oder der tatsäch­lichen Ausübung des Berufs abhängig. Entschei­dend ist, ob eine oder mehrere Grund­fähig­keiten, wie zum Beispiel das Stehen, Treppen­steigen, Knien, Bücken, Heben, Tragen oder Auto­fahren verloren gegangen sind. Ursachen dafür können sein: Krankheit, Kräfte­verfall oder z. B. ein Unfall. So kann eine Grund­fähigkeits­absicherung eine attraktive Alter­native zur Berufs­unfähig­keits­versi­cherung sein.

Ihre Fragen zur Berufs­unfähig­keits­versicherung

Ihr Einkommen ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie Ihr Leben individuell und selbstbestimmt gestalten können. Doch das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist hoch: Jeder vierte Arbeitnehmer muss vor dem Rentenalter seinen Beruf wegen Unfall oder Krankheit aufgeben. Der Grund für eine Berufsunfähigkeit sind in der Hälfte aller Fälle gesundheitliche Beeinträchtigungen, die jeden Arbeitnehmer treffen können, wie Skelett- und Wirbelsäulen- bzw. psychische Erkrankungen. Wenn es zu einer Berufsunfähigkeit kommt, werden die laufenden Lebenshaltungskosten schnell zu einer zusätzlichen Belastung. Sind Sie nach 1961 geboren, unterstützt der Staat Arbeitnehmer nur noch mit einer Erwerbsminderungsrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Anspruch auf die volle Erwerbsminderungsrente haben Sie aber grundsätzlich nur, wenn Sie weniger als drei Stunden täglich arbeiten können - egal in welchem Beruf. Und auch nur dann, wenn Sie bereits mindestens fünf Jahre gearbeitet haben. Bei einer Berufsunfähigkeit den gewohnten Lebensstandard zu halten kann ohne die finanziellen Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung zur Herausforderung werden.

Die R+V-Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Ihnen während der gesamten Versicherungsdauer einen monatlichen Leistungsanspruch in Form einer Rente zu. Wenn Sie Ihren Beruf wechseln, führt das nicht zu höheren Beiträgen. Ihr Vertrag bleibt unberührt. Ab 50 % Berufsunfähigkeit im zuletzt ausgeübten Beruf zahlen wir Ihnen die volle Berufsunfähigkeitsrente. Außerdem müssen Sie keine Beiträge bezahlen, wenn Sie Leistungen beziehen.

Um steigende Lebenshaltungskosten oder die Inflation auszugleichen, können Sie eine Dynamik einschließen. Ihre Beiträge und somit auch die Berufsunfähigkeitsrente erhöht sich dann automatisch um einen bestimmten Prozentsatz. Optional können Sie auch mit einem Zusatzbeitrag eine garantierte Steigerung Ihrer monatlichen Rente vereinbaren, wodurch sich Ihre Berufsunfähigkeitsrente im Leistungsfall jährlich erhöht.

 

 

Die R+V-Versicherung bietet Ihnen auch die Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung oder BUZ abzuschließen. Dabei schließen Sie die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung immer in Verbindung mit einer Rentenversicherung oder Risikolebensversicherung ab. Im Falle einer Berufsunfähigkeit übernimmt R+V als Versicherer die weitere Beitragszahlung Ihrer Rentenversicherung oder Risikolebensversicherung und zahlt, falls vereinbart, eine Berufsunfähigkeitsrente.

Mit der Arbeitsunfähigkeits-Option (AU-Option) erhalten Sie die vereinbarten Leistungen aus Ihrer R+V-Berufsunfähigkeitsversicherung auch schon, wenn Sie krankgeschrieben sind. Die AU-Option gilt bei Krankschreibung wegen vollständiger Arbeitsunfähigkeit für einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens sechs Monaten.

Andere Versicherungen verweigern die Zahlungen bei Berufsunfähigkeit, wenn Sie noch in einem anderen Beruf arbeiten können, der Ihrer „bisherigen Lebensstellung“ entspricht.

Wir als Versicherer verzichten bei Berufsunfähigkeit auf diese abstrakte Verweisung in andere Berufe in allen Berufsgruppen, also auch bei Personen mit überwiegend körperlicher Tätigkeit. Sollten Sie berufsunfähig werden, erhalten Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente selbst dann, wenn Sie eine mit Ihrem Beruf vergleichbare Tätigkeit theoretisch ausüben könnten. Ihr Anspruch entfällt nur, wenn Sie eine andere Tätigkeit zu diesem Zeitpunkt tatsächlich ausüben. Diese muss aber auch Ihrer Ausbildung, Fähigkeiten und bisherigen Lebensstellung entsprechen.

Sie können bei Vertragsabschluss zwischen den Überschussverwendungsarten Beitragsverrechnung und verzinsliche Ansammlung wählen. Bei der Beitragsverrechnung werden die erwirtschafteten Überschüsse zur Reduzierung der Beiträge verwendet. Bei der verzinslichen Ansammlung werden die während der Beitragszahlungsdauer zugeteilten Überschüsse angesammelt und bei Ablauf oder im Todesfall steuerfrei ausgezahlt.

Dafür gibt es bei der unserer BU-Versicherung die Nachversicherungsgarantie. Während Ihrer Versicherungszeit können Sie zu bestimmten Anlässen den Versicherungsschutz erhöhen - ohne erneute Gesundheitsprüfung! Diese Anlässe sind z. B. Heirat oder die Geburt eines Kindes oder eine Immobilienfinanzierung.

Neben der bedingungsgemäßen Definition von Berufsunfähigkeit liegt Berufsunfähigkeit bei Beamten auf Lebenszeit, auf Probe oder auf Widerruf, auch vor, wenn sie aus gesundheitlichen Gründen entlassen oder in den Ruhestand versetzt werden.

Auch als Beamter können Sie Ihren BU-Schutz ohne Gesundheitsprüfung an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zum Beispiel, wenn Sie in die nächsthöhere Besoldungsgruppe aufsteigen. Oder wenn Sie aus dem Beamtenverhältnis in ein sozialversicherungsrechtliches Anstellungsverhältnis wechseln. Wichtig: Das Ausscheiden aus dem öffentlichen Dienst darf nicht medizinisch veranlasst sein.

Die Tätigkeiten von Haus­frauen/-männern, Schülern und Studenten sehen wir ebenfalls als Beruf an und bieten im Fall einer Berufs­unfähigkeit auch in diesen Berufen den vollen Versicherungs­schutz in Form einer eine BU-Rente an.

Wenn Sie als Arbeitnehmer ihren arbeitsvertraglichen Pflichten nicht mehr nachkommen können und eine Berufsunfähigkeit erleiden, müssen Sie mit einer Kündigung wegen Krankheit durch Ihren Arbeitgeber rechnen.

Arbeitnehmer erhalten in der Regel nur für bis zu sechs Wochen volle Lohnfortzahlungen durch den Arbeitgeber. Sind Sie länger als sechs Wochen krankgeschrieben, zahlt die Krankenkasse so lange Krankengeld, bis Sie zurück in den Beruf können – allerdings maximal bis zur 78. Krankheitswoche (ca. 1,5 Jahre).

Danach bleiben für Sie als Arbeitnehmer nur noch Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung – die an sehr hohe Hürden gekoppelt sind.

Eine Variante der betrieblichen Altersvorsorge ist die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung. Dabei schließt Ihr Arbeitgeber als Versicherungsnehmer die Berufsunfähigkeitsversicherung ab, versicherte Person und Nutznießer sind aber Sie als Arbeitnehmer.

Für den Arbeitgeber ist das eine interessante Variante, denn die betriebliche Altersversorgung, z.B. als Berufsunfähigkeitsversicherung ist gerade in Zeiten von Fachkräftemangel ein attraktives Angebot des Unternehmens an die Mitarbeiter.

Für Sie als Arbeitnehmer ist dies eine interessante Variante, denn mit einer Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos über den Arbeitgeber als Direktversicherung können Sie mit Ihren Beiträgen gleichzeitig Steuern und Sozialversicherungsbeiträge sparen.

Mehr zur BU über den Arbeitgeber​

Versicherungs­bedingungen für die Berufs­unfähig­keits­versicherung

Bedingungsheft der R+V Lebensversicherung AG (Berufs­unfähig­keits­versicherung ab Seite 448)

R+V überzeugt mit 88 % Leistungsquote

Die Leistungsquote zeigt, wie viele von 100 Anträgen auf Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente tatsächlich von der Versicherung bewilligt werden. Die R+V befindet sich mit 88,09 % im Vergleich somit weit über dem Marktniveau.

Nach Morgen&Morgen (Stand 05.05.2022).

 

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen.

Die R+V ist Teil der Genos­sen­schaft­lichen Finanz­Gruppe. Damit stehen wir für genos­sen­schaft­liche Werte wie Soli­darität, Part­ner­schaft­lich­keit und Trans­parenz. Der von Empathie geprägte genos­sen­schaft­liche Grund­gedanke wurde im Jahr 2017 sogar von der UNESCO zum imma­teri­ellen Welt­kultur­erbe erklärt.

Service-Hotline

0800 533-1171

Für Auskünfte, Beratung und Fragen zu beste­hen­den Lebens- und Renten­versi­cherungs­verträgen.

* Kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen.