1. Bauen + Wohnen

Der Praktische Bauherren­ratgeber: Checkliste - Vor Vertrags­abschluss beim Eigentums­kauf zu klären

Beim Kauf einer Immobilie sollten Sie nichts überstürzen und die Verträge genau studieren, bevor Sie unterschreiben. Wir haben alle wichtigen Punkte aufgeführt, die Sie vor einem Vertragsabschluss unbedingt klären sollten. Scheuen Sie sich auch nicht, wichtige Punkte noch zusätzlich mit in den Vertrag aufnehmen zu lassen - sicher ist sicher!

Beim Grundstückskauf

  • Kann auf dem Grundstück das gewünschte Haus gebaut werden? (bei der zuständigen Baubehörde klären)
  • Bis wann muss das Grundstück bebaut sein? (Auskunft bei der Gemeinde)
  • Wer ist derzeitiger Eigentümer des Grundstücks? (Grundbuch, Einsicht durch Notar)
  • Ist das Grundstück lastenfrei von Grundpfandrechten? (Grundbuch, Einsicht durch Notar)
  • Ruhen noch öffentlich-rechtliche oder sonstige Lasten und Abgaben auf dem Grundstück, z. B. Erschließungskosten? (gegebenenfalls vertraglich festlegen, wer zahlt)
  • Sind Vorkaufsrechte eingetragen?
  • Haftet der Verkäufer für Sachmängel? (Bebaubarkeit, Bodenbeschaffenheit etc.)
  • Wie hoch ist die zu zahlende Grunderwerbsteuer, beim bebauten Grundstück zusätzlich Grundsteuer? (Gibt es Befreiungsregelungen? Inwieweit treffen sie zu?)

Beim Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung

  • Ist die Bonität des Verkäufers (Bauträgers) gesichert? (Auskünfte durch die Hausbank, beurkundenden Notar, Auskunfteien, andere Käufer)
  • Gibt es öffentliche Beschränkungen? (Denkmalschutz)
  • Sind die Baupläne vollständig?
  • Liegen die Installationspläne (Sanitär/Elektro) vor?
  • Liegt eine Baubeschreibung vor?
  • Ist ein Festpreis vereinbart?
  • Wird das Objekt schlüsselfertig erstellt?
  • Ist der Termin für die Bezugsfertigkeit festgelegt?
  • Sind Konventionalstrafen bei Terminüberschreitung vorgesehen?
  • Liegt die Teilungserklärung vor? (beim Kauf einer Eigentumswohnung/gegebenenfalls Reihenhaus)
  • Sind alle Sonderwünsche festgehalten?
  • Liegen die Mehrkosten dazu fest?
  • Sind die Gewährleistungsansprüche geregelt? (VOB oder BGB)
  • Wie sehen die Zahlungsmodalitäten aus? (zum Beispiel nach Baufortschritt)
  • Wer trägt vertragliche Nebenkosten?
  • Um welche Dinge kümmert sich der Notar?
  • Welche Kosten entstehen dafür?

Beim Architektenvertrag

  • Wofür haftet der Architekt?
  • Wie lange haftet der Architekt?
  • Wie erfolgt die Vergütung?
  • Wann ist das Architektenhonorar fällig?

Tipp: Unbedingt darauf achten, dass der Architekt auch dann noch haftet, wenn der Bauunternehmer nach Ablauf der Gewährleistungsfrist nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Bei Verträgen mit bauausführenden Firmen

  • Wie sind die Zahlungsmodalitäten?
  • Ist ein Fertigstellungstermin zugesagt?
  • Sind Konventionalstrafen vorgesehen?
  • Wie ist die Haftung geregelt?

Autor/in

Eva Blumenfeld

März. 2011

Weitere Ratgeber Plus Artikel