Unsere MissionMiteinander

Zu ihrem 100. Geburtstag möchte die R+V der Gesellschaft etwas zurückgeben. Die R+V wird unter dem Motto MissionMiteinander gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen sowie Projekte fördern, die Lösungen für elementare Probleme unserer Zeit bieten. Dazu stehen 1,6 Millionen Euro bereit.

Seit 100 Jahren basiert die R+V auf dem genossenschaftlichen Prinzip: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ (Friedrich Wilhelm Raiffeisen). Unsere Werte solide, begeisternd, genossenschaftlich sollen im Jubiläumsjahr besonders erlebbar werden.

Wir wollen der Gesellschaft in unserem Jubiläumsjahr etwas zurückgeben. Dazu fördern wir Zukunftsprojekte mit 1,6 Millionen Euro. Jeder kann mitmachen und sich bewerben, der mit uns gemeinsam die Zukunft gestalten möchte!

Die Projekte müssen dabei den Kriterien der R+V STIFTUNG entsprechen. Diese fördert Ideen und Initiativen, die sich mit den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels beschäftigen, Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und ganz konkret Dinge anpacken und umsetzen.

Hintergrund der Projekte

Eingereichte Projekte müssen aus diesen fünf Themenfeldern stammen, die an die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen angelehnt sind, den sogenannten Sustainable Development Goals:

 

  • Umwelt- & Klimaschutz –​ miteinander verändern
  • Wirtschaft & Technik – miteinander gestalten
  • Soziales & Gerechtigkeit – miteinander leben​
  • Bildung – miteinander lernen
  • Gesundheit – miteinander gesund

Kurzum: Die R+V will die Welt mit ihrer MissionMiteinander ein kleines Stückchen besser machen. Aus der Haltung „Du bist nicht allein“ wird somit konkrete Handlung.

Weitere Voraussetzungen

​​​Es können Projekte eingereicht werden, die​​ ...

  • bereits existieren und einer weiteren Förderung bedürfen,
  • gerade erst starten,
  • den nächsten Schritt machen oder
  • konkrete Idee und Konzepte skizzieren.

 

Projekte einreichen können ...

  • gemeinnützig anerkannte Vereine,
  • Kindergärten, Schulen oder Hochschulen,
  • soziale oder karitative Einrichtungen,
  • Stiftungen,
  • Kommunen,
  • Genossenschaften,
  • einzelne R+V-Mitarbeiter oder R+V-Mitarbeitergruppen.

Grundsätzlich gilt: Die Projekte und Einreicher müssen in Deutschland ansässig sein und agieren.

Kontakt für die Medien
Kontakt für die Medien
Unsere Pressesprecher stehen Ihnen gerne zur Verfügung.
Für Kunden und Interessenten
Egal ob Sie ein konkretes Anliegen oder eine allgemeine Frage haben – unser Service-Center weiß Rat.