15Jan2024 Engagement

    R+V spendet 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“

    Mit „Showtime: Licht aus – FRANZ an!“ bringt die Theatergruppe der Lebenshilfe Wiesbaden ihr aktuelles Stück auf die Bühne des Thalhaus‘ Wiesbaden. Die R+V STIFTUNG unterstützt das Projekt mit 10.000 Euro.

    Foto: Die R+V spendet seit 2008 jährlich 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“: (Vorne,von links) Karin Bleeker und Hanna Bienefeld, dahinter (von links) Gabi Bleeker, Louisa Gagel, Lars Spira, Andreas Torke und Jürgen Viertel (alle Ensemble FRANZ). Hinten (von links): Christina Orgnon (Pressesprecherin R+V), Frank Mehnert (Geschäftsführer Lebenshilfe), Christiane Jungkenn und Claudia Stump vom Ensemble FRANZ sowie der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Rainer Neumann.
    Die R+V spendet seit 2008 jährlich 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“: (Vorne,von links) Karin Bleeker und Hanna Bienefeld, dahinter (von links) Gabi Bleeker, Louisa Gagel, Lars Spira, Andreas Torke und Jürgen Viertel (alle Ensemble FRANZ). Hinten (von links): Christina Orgnon (Pressesprecherin R+V), Frank Mehnert (Geschäftsführer Lebenshilfe), Christiane Jungkenn und Claudia Stump vom Ensemble FRANZ sowie der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Rainer Neumann.

    Im Rampenlicht einer Castingshow spielen, tanzen und singen die Schauspielerinnen und Schauspieler. Alle auf der Thalhaus-Bühne haben eine geistige Behinderung und alle wachsen in dem bunten Stück über sich hinaus. Das Publikum der Generalprobe geht begeistert mit, es wird mitgefiebert, viel gelacht und applaudiert. „Mich beeindruckt, mit wie viel Spaß und Herzlichkeit die Schauspielenden ihre Rollen leben“, sagt Christina Orgnon von der R+V. „Die Freude und Begeisterung der Akteure springt unmittelbar auf das Publikum über.“ Die R+V STIFTUNG unterstützt die Theatergruppe seit mehr als zehn Jahren als Hauptsponsor. Auch in diesem Jahr haben haben Vertreter des Wiesbadener Unternehmens der Theatergruppe im Thalhaus bei der Generalprobe einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro überreicht. „Das Theater Franz ist für uns eine Herzenssache, die wir gerne unterstützen“, erklärt Orgnon.

    Die R+V STIFTUNG fördert soziale Projekte und Initiativen, die sich an dem genossenschaftlichen Motto der „Hilfe zur Selbsthilfe“ orientieren. Die Förderschwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen „Jugend und Bildung“ sowie „bürgerschaftliches Engagement“.

    Die aktuelle Inszenierung „Showtime: Licht aus – FRANZ an!“ ist noch am 19., 20. und 21. Januar im Thalhaus zu sehen. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.thalhaus.de
     

    Kontakt für die Medien

    Gesa Fritz

    Pressesprecherin: Kfz- und Sachversicherungen, Rückversicherung, Verbraucherthemen, Studie „Die Ängste der Deutschen“

    0611 533-52284

    gesa.fritz@ruv.de

    Downloads
    Foto: Die R+V spendet seit 2008 jährlich 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“: (Vorne,von links) Karin Bleeker und Hanna Bienefeld, dahinter (von links) Gabi Bleeker, Louisa Gagel, Lars Spira, Andreas Torke und Jürgen Viertel (alle Ensemble FRANZ). Hinten (von links): Christina Orgnon (Pressesprecherin R+V), Frank Mehnert (Geschäftsführer Lebenshilfe), Christiane Jungkenn und Claudia Stump vom Ensemble FRANZ sowie der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Rainer Neumann.
    R+V spendet 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“ 1
    JPEG | 1 MB