R+V verwendet ausschließlich Recyclingpapier

Sowohl für den internen Gebrauch als auch für die verschickten Briefe verwendet R+V ausschließlich Recyclingpapier. Richtig komplett wird die umweltfreundliche Post von R+V mit dem Transport. Die jährlich über 30 Millionen Kundenbriefe verschickt R+V komplett klimaneutral.

Die Zahlen der R+V-Druckerei in Wiesbaden sind beeindruckend: Jährlich rund 140 Millionen Blatt Kundenpost werden dort bedruckt, kuvertiert und verschickt. In der Regel sind es Kundenbriefe sowie Policen mit den dazugehörigen Bedingungen. Praktisch alle Schreiben druckt R+V auf Recyclingpapier statt auf gebleichtem Frischfaserpapier. Nachdem 2015 die technischen Tests an den hochpräzisen Druckmaschinen erfolgreich verliefen, wechselte R+V zum umweltfreundlichen Papier. Dieses entspricht sogar den strengen Vorgaben des Siegels „Blauer Engel“. Durch den Wechsel zu Recyclingpapier spart R+V rund 2.000 Tonnen Holz und knapp 20 Millionen Liter Frischwasser pro Jahr.

Damit ein Brief von R+V rundum umweltfreundlich ist, verwendet R+V schon seit vielen Jahren Kuverts aus Recyclingpapier. Die jährlich verschickten Briefumschläge bringen das stolze Gesamtgewicht von 200 Tonnen auf die Waage. Richtig komplett ist die umweltfreundliche Post von R+V aber erst mit dem Transport. Die jährlich über 30 Millionen Kundenbriefe verschickt R+V komplett klimaneutral.

Was auf die Kundenpost zutrifft, gilt ebenso für den internen Gebrauch. R+V verwendet in allen Druckern und Kopierern, die in den eigenen Gebäuden stehen, ausschließlich Recyclingpapier. Das sind pro Jahr weitere 30 Millionen Blatt.

Ihr Plus an Service