Elektromobilität im R+V-Fuhrpark

Im R+V-eigenen Fuhrpark spielt Elektromobilität eine immer größere Rolle. Bis Ende 2016 wurden bereits neun Elektroautos für den unternehmenseigenen Fuhrpark angeschafft, die an den Standorten Wiesbaden, Hamburg und Stuttgart im Einsatz sind.

R+V sieht für die Elektromobilität großes Potenzial und hat bis Ende 2016 bereits neun Elektroautos für den unternehmenseigenen Fuhrpark (Flottengröße rund 350 Fahrzeuge) angeschafft. Die „Stromer“ sind an den Standorten Wiesbaden, Hamburg und Stuttgart im Einsatz. Dort werden sie vor allem für Botenfahrten sowie Fahrdienste im jeweiligen Stadtgebiet und der angrenzenden Region genutzt. Gerade auf Kurzstreckenfahrten liegt die besondere Stärke der Elektrofahrzeuge. Und da R+V an allen Standorten ausschließlich Ökostrom verwendet, fahren diese Autos tatsächlich komplett emissionsfrei.

Elektrische Flotte wächst weiter

Ein weiterer Ausbau der elektrischen Flotte bei R+V ist vorgesehen. Denn einige weitere Fahrzeuge, beispielsweise die von Poststellen oder der Konzernsicherheit, sind ebenfalls fast nur auf kurzen Strecken mit einer Tagesleistung von weniger als 100 Kilometern unterwegs. Sobald bei diesen Fahrzeugen die jeweiligen Leasingverträge auslaufen, prüft R+V den Ersatz durch Elektroautos.

Neben dem Einsatz im unternehmenseigenen Fuhrpark wirbt die R+V Versicherung auch bei ihren Mitarbeitern für den Einsatz von Elektrofahrzeugen. So hat R+V bei dem regelmäßig stattfindenden „Tag der Nachhaltigkeit“, bei dem die Mitarbeiter über das Thema informiert werden, auch die Elektromobilität zu einem Themenschwerpunkt gemacht.

Ihr Plus an Service