21Sep2022 100 Jahre

    Lebensmut für Frauen mit Brustkrebs

    Wie der Verein LebensHeldin! krebskranken Frauen hilft – und was die R+V damit zu tun hat. Ein bewegendenes Video.

    von Daniel Schnettler

    ​​​​„Wir wollen eine Krafttankstelle für Mut, Zuversicht und positive Lebensenergie nach der Brustkrebs-Therapie erschaffen.“ – So beschreibt Silke Linsenmaier, Vorständin des gemeinnützigen Vereins „LebensHeldin!“, die Mission ihres Teams. Der Verein unterstützt Frauen dabei, die Folgen ihrer Krebstherapie besser zu verarbeiten. Der Verein will Diskriminierung, Orientierungslosigkeit, Überforderung und Hilflosigkeit bei den Frauen verhindern, aufklären sowie gegen den Verlust des Selbstwertgefühls und gegen den hohen Erwartungsdruck bei Patientinnen vorgehen. Kurzum: LebensHeldin! e.V. will die Frauen mit den Spätfolgen ihrer Krankheit und Therapie nicht alleine lassen.

    Der Verein bietet dazu ein spezielles Coaching. Durch eine Digitalisierung des Programms können alle Frauen unabhängig von Alter, Herkunft, Bildungs- und Einkommensstand jederzeit und überall interaktiv teilnehmen.

    Die R+V hat das Projekt im Rahmen der MissionMiteinander mit 18.200 Euro gefördert. Mit der MissionMiteinander soll die Welt ein kleines Stück besser werden – dazu sind insgesamt 1,6 Millionen Euro an 339 soziale und nachhaltige Projekte geflossen. Anlass ist der 100. Geburtstag der R+V.

    thumbnail
    Filmproduktion: Black Peach Media