Cashback für Kfz-Versicherte

Wiesbaden, 01.07.2020:

Geld zurück bei günstigem Schadenverlauf in der Gemeinschaft – das bietet die R+V mit Mitglieder-Plus jetzt auch bei Kfz-Versicherungen über die Volksbanken Raiffeisenbanken an.

Autobesitzern zahlt die R+V Versicherung einmal im Jahr bis zu zehn Prozent der Versicherungsbeiträge aus dem Vorjahr zurück. Voraussetzung ist ein günstiger Schadenverlauf in der Mitglieder-Plus-Gemeinschaft, die die Mitglieder einer einzelnen Genossenschaftsbank bilden. Rund 80 Prozent der bundesweit 875 Volksbanken und Raiffeisenbanken bieten ihren Mitgliedern bereits Mitglieder-Plus, und damit die Chance auf Cashback an. „Wir haben bei Mitglieder-Plus den genossenschaftlichen Gedanken im Fokus: Der Einzelne profitiert vom Cashback, wenn es in der Gemeinschaft insgesamt zum Beispiel weniger Unfälle und damit einen geringeren Schadenaufwand gibt“, erklärt Jan Dirk Dallmer, Direktor Kraftfahrtversicherungen bei der R+V.

Cashback gibt es bereits für die fünf Bausteine der VR-Mitglieder-PrivatPolice – Hausrat, Wohngebäude, Haftpflicht, Rechtsschutz und Unfall. „Die Mitglieder-Plus-Versicherung ist bei unseren Kunden sehr beliebt: Sie ist unsere erfolgreichste Produkteinführung in jüngster Zeit“, sagt Dallmer. „Deshalb weiten wir das Angebot jetzt auf die Kfz-Versicherung aus. Es gilt für die Haftpflichtversicherung genauso wie für die Kaskoversicherung.“ Im März 2021 erfolgt dann die Auszahlung für das Jahr 2020 an die Kunden mit einem ungekündigten Vertrag.