Die R+V spendet 10.000 Euro für „FRANZ das Theater“

Wiesbaden, 13.01.2020:

Langfristige Unterstützung für „FRANZ das Theater“: Seit mehr als zehn Jahren unterstützt die R+V Versicherung das Projekt der Lebenshilfe Wiesbaden. Auch für die aktuelle Produktion „Unter dem Nerowald“ kamen 10.000 Euro von der R+V STIFTUNG.

Die R+V spendet seit 2008 jährlich 10.000 Euro für „Franz das Theater“: (hinten von links) Theaterpädagogin Christiane Jungkenn, R+V-Pressesprecherin Brigitte Römstedt, Hans-Ulrich Grzegorzewski, Geschäftsführer der Lebenshilfe, Regisseurin Claudia Stump, Rainer Neumann, Vorsitzender der Lebenshilfe. (Vorne von links) Die Schauspieler Lutz Stamm, Karin und Gaby Bleeker, Martin Jung und Niko Roth (liegend). Foto: R+V/Müller

Langfristige Unterstützung für „FRANZ das Theater“: Seit mehr als zehn Jahren unterstützt die R+V Versicherung das Projekt der Lebenshilfe Wiesbaden. Auch für die aktuelle Produktion „Unter dem Nerowald“ kamen 10.000 Euro von der R+V STIFTUNG. „Als genossenschaftlich orientiertes Unternehmen legen wir großen Wert auf nachhaltige Förderung“, sagt R+V-Pressesprecherin Brigitte Römstedt. „Für Menschen mit Behinderung ist Kontinuität besonders wichtig. Es macht großen Spaß zu sehen, wie die Schauspielerinnen und Schauspieler von Produktion zu Produktion besser werden und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln.“

Die R+V STIFTUNG fördert soziale Projekte und Initiativen, die sich an dem genossenschaftlichen Motto der „Hilfe zur Selbsthilfe“ orientieren. Die Förderschwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen „Jugend und Bildung“ sowie „bürgerschaftliches Engagement“.

Kontakt für die Medien:

Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611 533-4656