Einzigartig: KRAVAG bietet Komplettservice bei Lkw- und Busunfällen

Wiesbaden, 02.05.2019:

Ein Novum im Schwerverkehr: Als erster Versicherer Deutschlands übernimmt die R+V-Tochter KRAVAG, Hamburg, seit April die kompletten Bergungs- und Abschleppkosten bei Lkw- und Bus-Unfällen und steuert die gesamte Schadenabwicklung.

Professionelle Hilfe beim Bergen und Abschleppen

Von der beitragsfreien Serviceleistung LKW b+a (LKW bergen + abschleppen) in der Vollkasko- und Ladungsversicherung profitieren nicht nur die Unternehmer. Durch den schnellen Einsatz eines für den Schwerverkehrsbereich qualifizierten Bergungsunternehmens wird die Unfallstelle zeitnah geräumt. Folgeschäden an der Fahrbahn oder Umweltgefahren etwa durch auslaufenden Treibstoff können durch Sofortmaßnahmen erfahrener Experten minimiert werden.

„Für Pkw und Lieferwagen bieten R+V und KRAVAG über den Schutzbrief schon seit vielen Jahren umfassende Serviceleistungen bei Pannen und Unfällen. Als einer der führenden Lkw-Versicherer Deutschlands gehen wir nun einen großen Schritt bei der Absicherung im Schwerverkehr weiter“, berichtet Eberhard Wilkes, Geschäftsführer des R+V-Dienstleisters KRAVAG Umweltschutz und Sicherheitstechnik GmbH (KÙSS). Sobald der KRAVAG-Kunde eine speziell für diesen Service eingerichtete Bergungshotline anruft, setzt sich eine perfekt organisierte Maschinerie in Gang. Die gesamte Organisation und Abwicklung übernehmen die für Notfälle geschulten Assistance-Mitarbeiter im R+V Service Center. Diese informieren sofort die Firma Assistance-Partner, den zweitgrößten Anbieter für Pannen- und Unfallhilfe in Deutschland. „Gemeinsam mit KRAVAG und KUSS hat Assistance Partner für den neuen Service ein bundesweites Netzwerk von vertraglich gebundenen Bergungsunternehmen für den Schwerverkehrsbereich aufgebaut. So ist Professionalität beim Bergen und Abschleppen garantiert“, sagt Wilkes. Auch die Experten der KUSS sind involviert. Sie übernehmen das Management von Bau- und Umweltschäden.

Da die Berge- und Abschlepprechnung durch die R+V Assistance bezahlt wird, entfällt das von den Unternehmern des Verkehrsgewerbes gefürchtete Unternehmerpfandrecht. Üblicherweise müssen Abschleppdienste Fahrzeuge und Ladung erst herausgeben, wenn ihre Kosten vollständig beglichen sind.

Für die KRAVAG-Firmenkunden mit einer Vollkasko- und Ladungsversicherung bedeutet die neue Serviceleistung eine große Erleichterung – und das nicht nur, weil damit die bisherige Höchstentschädigungsgrenze in Höhe des Wiederbeschaffungswerts entfällt. Aus langjähriger Erfahrung weiß Wilkes, wie wichtig Unterstützung in Notfällen ist: „Unfälle sind auch für Firmenkunden Ausnahmesituationen. Da ist Hilfe willkommen. Außerdem vermeiden wir Zeitverzögerungen und Doppelarbeiten, wenn das komplette Schadenmanagement in einer Hand liegt – zum Vorteil aller Beteiligten.“

Kontakt für die Medien:

Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611-533-4656