50.000-Euro-Marke geknackt: Rekordergebnis bei diesjähriger Spendenaktion der R+V Versicherung

Wiesbaden, 16.12.2016: Einen neuen Rekord haben die Wiesbadener R+V-Mitarbeiter bei ihrer traditionellen Weihnachtsspendenaktion aufgestellt: Genau 50.000 Euro kamen in diesem Jahr bei der Sammelaktion zu Gunsten hilfsbedürftiger Kinder und Jugendlicher zusammen. Das Geld erhalten zu gleichen Teilen die fünf Wiesbadener Organisationen Albatros, Clown Doktoren, ZWERG NASE, Barrierefrei starten und die Gemeinnützige Känguru GmbH sowie die Aktion Kinder-Unfallhilfe (Hamburg).

Die Hälfte des Spendengeldes stammt aus der Sammelaktion der rund 5.000 Beschäftigten am R+V-Hauptsitz in Wiesbaden. Die andere Hälfte steuert die R+V Versicherung bei, die traditionell jeden von ihren Mitarbeitern gespendeten Euro verdoppelt. Die Aktion findet seit 1994 jeweils zwei Wochen lang in der Adventszeit statt. Das gesammelte Geld geht stets an gemeinnützige Organisationen, die sich um hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche kümmern. Bei der Spendenaktion kamen seit ihrem Start insgesamt schon 485.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Ausführliche Informationen über die sechs gemeinnützigen Initiativen gibt es auf den jeweiligen Internetseiten:
Albatros: www.albatrosev.org
Clown Doktoren: www.clown-doktoren.de
ZWERG NASE: www.zwergnase.de
Barrierefrei starten: www.barrierefrei-starten.de
Gemeinnützige Känguru GmbH: www.kaenguru-hilft.de
Aktion Kinder-Unfallhilfe: www.kinder-unfallhilfe-online.de


Bildunterschrift:
Der R+V-Nachhaltigkeitsbeauftragte Dr. Ralph Glodek, der beim genossenschaftlichen Versicherer das Thema Spenden betreut, präsentiert das Ergebnis der Aktion am Weihnachtsbaum vor der R+V-Zentrale auf dem Wiesbadener Raiffeisenplatz.

Kontakt für die Medien:

Frank Senger
Konzern-Kommunikation

Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611-533-5205
Fax: 0611-533-775205