VW Golf auf der Straße
Nützliche Infos rund um den Automarkt

Autos für Fahranfänger ► Nützliche Tipps für den Kauf

Führerschein in der Hand und los geht´s. So einfach ist das leider allerdings nicht. Denn für eine Fahrt benötigen Sie auch ein Fahrzeug. Doch welche günstigen Autos gibt es für Fahranfänger und worauf müssen Sie bei der Auswahl achten? Wir geben einen Überblick!

Gute und günstige Autos für Fahranfänger: Unsere Top-Empfehlungen

  • Wieviel Geld muss ich für eine Neuanschaffung und für laufende Kosten ausgeben?
  • Welcher Tarif garantiert ausreichenden Schutz in der Kfz-Versicherung?
  • Und nicht zuletzt: Welches Modell entspricht am ehesten meinen Vorstellungen?

Als Starthilfe bietet dieser Artikel eine Übersicht zu den Kriterien, die günstige Autos für Fahranfänger ausmachen. Dabei bedeutet „günstig“ nicht nur eine möglichst geringe finanzielle Belastung, sondern schließt auch Aspekte wie Alltagstauglichkeit und Fahrkomfort mit ein. Sie sind auf der Suche nach einem Neuwagen oder Gebrauchtwagen für die erste Zeit mit Fahrerlaubnis? Dann finden Sie hier die besten Tipps zum Einstieg.

Entscheidende Faktoren beim Autokauf

Im ersten Schritt sollten Sie sich genau überlegen, auf welche Merkmale Sie besonderen Wert legen. Dabei empfiehlt es sich, einen klaren Unterschied zwischen essenziellen Must-Haves und optionalen Extras zu machen: Was brauchen Sie unbedingt, und worauf können Sie notfalls verzichten? Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir eine Liste mit allen Kriterien zusammengestellt, die gute Autos für Fahranfänger in jedem Fall erfüllen sollten:

  • Neupreis nicht höher als 5.000 €
  • Serienmäßiges ESP (Elektronisches Sicherheitsprogramm)
  • Ausgezeichnete Ergebnisse im Crashtest
  • Mindestens vier Airbags
  • Zuverlässige Technik
  • Kompakte Karosserie

Statistiken zufolge sind unerfahrene Verkehrsteilnehmer am stärksten gefährdet, in Unfälle zu geraten. Dementsprechend steht bei den ersten Autos für Fahranfänger die Sicherheit an oberster Stelle. Darüber hinaus sollten Anfänger bei ihren Autos auch darauf achten, dass diese nicht zu groß ausfallen. Somit gelingt das Einparken, vor allem in der Großstadt, ohne Probleme. Auch der Kostenfaktor spielt natürlich eine entscheidende Rolle: Solange nicht die Eltern das erste Auto spendieren, stehen gerade jungen Fahrern oftmals nur begrenzte Mittel zur Verfügung.

Potential & Leistung: Coole und zugleich sichere Autos für Fahranfänger

Als Fahranfänger in jungen Jahren ist man stolz auf den ersten Wagen. Natürlich wünschen Sie sich mit Ihrem Anfängerauto einen guten und sicheren Auftritt im Straßenverkehr. Daher sind auch weitere technische Faktoren bei guten Anfängerautos wichtig, die sowohl für Sicherheit als auch für eine gute Performance sorgen:

Die Motorleistung:

Mit Ihrem Anfängerauto wollen Sie nicht nur in der Stadt oder über Landstraßen fahren, sondern Sie wollen auch Strecken auf der Autobahn zurücklegen. Um sich sorglos auf der Autobahn zu bewegen, sollten Sie sicher auf die Autobahn auffahren können und auch Überholvorgänge problemlos durchführen. Günstige Kleinwagen für Fahranfänger sollten über einen Motor mit genügend PS verfügen, der auch eine gewisse Leistung auf der Autobahn verspricht.

Die Beschleunigung:

Ähnliches gilt im Hinblick auf die Beschleunigung. Kleinwagen, die sich nur langsam fortbewegen, werden auf der Überholspur häufig unterschätzt. Dies kann im schlimmsten Fall zu Auffahrunfällen führen. Wenn Sie nach coolen und sicheren Autos für Fahranfänger suchen, sollten Sie ebenfalls die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h berücksichtigen.

Der Verbrauch:

Gute und günstige Autos für Fahranfänger erweisen letztlich auch dann ihr Potential, wenn sie nicht ständig vollgetankt werden müssen und auch den Geldbeutel des Fahranfängers schonen. Wenn Sie coole und sichere Anfängerautos suchen, sollten Sie auch den Verbrauch berücksichtigen.

  • Die Angabe erfolgt immer in Liter pro 100 km. Wie viel Liter Benzin oder Diesel werden für 100 km/h benötigt?
  • Zu diesem Aspekt gehört ebenfalls das Tankvolumen des Anfängerautos: Wie viele Kilometer können Sie allgemein mit einer Tankration fahren?

Der Kofferraum:

Abgesehen von den technischen Daten spielen auch die Ausmaße des Autos eine Rolle. Hierzu zählt das Volumen des Kofferraums. Kleinwagen unterscheiden sich oft in der Dimension der Ladefläche. Aber gerade mit dem ersten Auto steht sicherlich ein Urlaub mit Freunden an. Da sollte der Gepäckraum nicht zu klein ausfallen. Gute Automarken für Fahranfänger gewähren einen ausreichend großen Kofferraum.

Die besten Kleinwägen für Fahranfänger

Um allen genannten Anforderungen gerecht zu werden, sollten Sie bei Ihrem Anfängerauto am besten unter den Kleinwagen Ausschau halten. Solche Modelle sind nicht allzu teuer, bieten aber eine solide Grundausstattung für ein müheloses Fahrerlebnis. Im folgenden Abschnitt stellen wir vier Autos vor, die im Fahranfänger-Test optimal abgeschnitten haben.

Mazda 2

Der japanische Fünftürer kam erstmals 2007 auf den Markt und liefert in technischer Hinsicht eine hervorragende Basis für die ersten Jahre hinterm Steuer. Die verwendeten Materialien sind zwar einfach, dafür aber äußerst strapazierfähig. Zudem sorgt eine agile Schaltung für unbeschwerten Fahrspaß. Sowohl in der TÜV-Statistik als auch in der ADAC-Pannenstatistik liegt der Mazda 2 weit über dem Durchschnitt, weshalb dieser zuverlässige Pkw zu den Top Autos für Fahranfänger zählt.

VW Golf

Die Modelle aus der Kompaktklasse von Volkswagen beweisen sich seit den 1970er Jahren immer wieder als günstige Autos für Fahranfänger. Inzwischen gibt es den VW Golf in der achten Generation. Neben einiger technischer Neuerungen bleibt das Leistungspaket des Kleinwagens konstant gut. Das ist unter anderem dem sicheren Fahrwerk, der einfachen Bedienung und einer äußerst exakten Schaltung zu verdanken. Unser Tipp: Da der VW Golf nach wie vor zu den beliebtesten Autos im deutschen Straßenverkehr gehört, finden interessierte Käufer auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt eine große Auswahl, um ein günstiges Auto für Fahranfänger zu erwerben.

VW Golf auf der Straße

Opel Corsa D

Wer ausreichend Platz und Komfort beim Fahren zu schätzen weiß, liegt mit einem Opel Corsa D definitiv richtig. Der Kleinwagen wurde 2006 bis 2014 hergestellt und ist wahlweise als Drei- oder Fünftürer erhältlich. Wir empfehlen allerdings, auf einen leistungsstarken Motor (mindestens 1,2 Liter Hubraum mit 69 PS) zu achten. Für Fahranfänger, die gelegentlich auch mit dem Rad unterwegs sind, gibt es bei einigen Automodellen ein günstiges Extra: Der optionale FlexFlix-Fahrradträger lässt sich wie eine Schublade aus der Heckschürze ziehen.

Ford Fiesta MK.7

In Sachen Sicherheit hat die siebte Generation des Ford Fiesta so einiges zu bieten. Neben insgesamt sieben Airbags steht außerdem das zusätzliche Notbremssystem Active City Stop zur Verfügung. Auch den TÜV-Test meistert der Ford Fiesta regelmäßig mit Bravour. Damit der Spaßfaktor beim Fahren nicht zu kurz kommt, sollten Sie am besten die Motorvariante mit 1,25 Litern Hubraum und 82 PS wählen. Diese Ausstattung bietet für Fahranfänger eine günstige Alternative zu Autos mit Ecoboost-Benzinern.

Gebrauchte Autos für Fahranfänger

Gerade beim ersten Pkw, wenn das Budget etwas eingeschränkt ist, muss es nicht immer ein Neuwagen sein. Auf dem Markt gibt es auch gute und günstige Gebrauchtwagen für Fahranfänger. Nur weil es sich um einen Gebrauchtwagen handelt, muss dies für den Fahranfänger keine Nachteile bringen. Egal ob Sie den Gebrauchtwagen beim Händler oder privat kaufen, sollen Sie einige Faktoren beachten:

  • Begutachten Sie das Fahrzeug von außen und von innen.
  • Achten Sie auf die Vollständigkeit der Papiere und Fahrzeugunterlagen.
  • Werfen Sie einen Blick in das Scheckheft oder andere Dokumentationen für durchgeführte Reparaturen, TÜV und Hauptuntersuchungen.
  • Berücksichtigen Sie Baujahr und Erstzulassung des Wagens.
  • Führen Sie eine Probefahrt durch.
  • Bestehen Sie auf einen ordentlichen Kaufvertrag.

Welche Autos sind in der Versicherung am günstigsten für Fahranfänger?

Wenn Sie das richtige Fahrzeugmodell gefunden haben, fehlt im letzten Schritt nur noch eins: Die passende Kfz-Versicherung. Gerade junge Fahrer möchten die laufenden Unterhaltskosten natürlich so gering wie möglich halten. Auf lange Sicht lohnt es sich allerdings nicht, bei den Versicherungsbeiträgen rigoros zu sparen. Sollte es doch einmal zu einem Unfall kommen, kann das ohne ausreichenden Kfz-Schutz schnell in einer finanziellen Tragödie enden.

Wie hoch ein jeweiliger Versicherungstarif ausfällt, hängt in erster Linie von der Schadenfreiheitsklasse ab. Dieses Prinzip funktioniert folgendermaßen: Für jedes unfallfreie Jahr steigen Sie eine Stufe auf, wodurch der zu zahlende Beitrag wiederum sinkt. Da Fahranfänger in der Schadenfreiheitsklasse gewöhnlich mit der Stufe Null beginnen, müssen sie für die Autoversicherung zunächst höhere Beiträge leisten. Allerdings wird die Grundprämie auch von weiteren Faktoren beeinflusst, nämlich:

  • Typklasse:

Einordnung der Fahrzeuge nach der Schaden- und Unfallbilanz des jeweiligen Modells

  • Regionalklasse:

Einordnung der Fahrzeuge nach Zulassungsbezirk

  • Individuelles Risikoprofil:

Einordnung z.B. nach Alter, Familienstand oder Beruf

Fazit

Damit Sie Autos für Fahranfänger finden, die nicht nur im Preis günstig sind, müssen Sie also eine Vielzahl von Aspekten in Betracht ziehen. Dabei spielen persönliche Daten ebenso eine Rolle wie der Fahrzeugtyp. Auch technische Faktoren wie Sicherheitssysteme, Motorleistung, Beschleunigung und Verbrauch, spielen in die Planbarkeit der Kosten mit ein. Auch die Art, wie Sie das Anfängerauto bei der Versicherung melden, ist für die monatlichen Kosten nicht unerheblich. Zuletzt dürfen Sie auch die jährliche Kfz-Steuer nicht vergessen. Diese richtet sich nach der Größe des Hubraums und nach der Menge an CO2-Emissionen.

Unser Tipp: Mit neueren, umweltschonenden Autos können sich Fahranfänger steuerliche Vergünstigungen sichern. Führen Sie im Vorfeld einen Vergleich durch und schauen Sie sich einige Kleinwagen an, um ein Gefühl für diese Faktoren zu bekommen. Erst wenn Sie mit allen Aspekten zufrieden sind, finden Sie ein günstiges Auto, das in der Versicherung, der Steuer und im Unterhalt für Fahranfänger attraktiv ist.

R+V Team

Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Newsletterruv_Kfz_600x400

Genießen Sie exklusive Vorteile

R+V-Newsletter Mobilität

  • regelmäßige Infos zu aktuellen Mobilitäts-Themen
  • laufende Gewinnspiele mit attraktiven Preisen
  • kostenlose Checklisten zum Download
  • und vieles mehr

Die neue Mercedes V-Klasse – der Van mit Stern!

Jaguar XE 25d Fahrbericht – Test

Der Nissan Micra geht mit N-Design, N-Sport und N-Way neue Wege!