R+V sucht Mathematiker*
Rechnen Sie mit uns die Zukunft -
in vielen Einsatzbereichen!
Vielfältige & herausfordernde Aufgaben
Von Aktuariat bis Risikomanagement
Work-Life-Balance bei einem der größten deutschen Versicherer
Unsere Jobs          Unsere Benefits
Herausfordernde Tätigkeiten in abwechlungsreichem Umfeld
Jobs für Mathematiker* bei R+V

Die Zukunft ist berechenbar, zumindest für Sie als Mathematiker. Darum sind Sie bei R+V, einem der größten deutschen Versicherer und Tochter der DZ Bank AG, ein hoch angesehener Mitarbeiter.

Im Team mit anderen Experten erstellen Sie z. B. Modelle zur Risikobewertung oder bringen ihr fachliches und persönliches Know-how in Aktuariat, Risikomanagement oder Einschätzung künftiger Leistungsverpflichtungen ein.

Mit unserem genossenschaftlichen Geschäftsmodell sind wir ein zuverlässiger Arbeitgeber mit mehr als 15.000 Mitarbeitern, der Ihnen am Raiffeisenplatz in Wiesbaden entscheidende Vorteile bieten kann: fester Standort mit geregelten Arbeits­zeiten plus spannende Arbeit im Projekt­umfeld.

Optimale Rahmenbedingungen für Ihre persönliche und fachliche Entwicklung plus hohe Work-Life-Balance. Attraktives Gehalt plus Benefits und Zusatz­leistungen wie einer betrieblichen Alters­vorsorge. Karriere plus familien­freundliches Umfeld.

Jobs anzeigen          Benefits anzeigen
Wir bieten mehrere Vakanzen für
Mathematiker (m/w/d)
Bei R+V die Zukunft rechnen · Wiesbaden · ab sofort
Ihr Können ist gefragt
Aufgaben
    Für Mathematiker bietet R+V ein breites Spektrum an Einsatzgebieten. Aktuell suchen wir besonders im Aktuariat sowie Risikomanagement nach Verstärkung.

    Als Aktuar arbeiten Sie in der Personen- oder Sachversicherung im mathematischen Zentrum, wir fördern und begleiten Sie auf dem Weg dorthin:
  • Beratung von Fachbereichen sowie Management bei aktuariellen Analysen und Fragestellungen
  • Konzeption, Umsetzung und regelmäßige Erstellung und Bewertung von Ergebnissen bestehender, neuer oder geänderter gesetzlicher und bilanzieller Regelungen im Kontext von HGB, Solvency II und IFRS 17
  • Verlässliche Begleitung und aktuarielle Unterstützung zentraler und dezentraler Einheiten im Rahmen des Tarif­zyklusses


  • Unser Risikomanagement ist zuständig für alle wichtigen Prozesse und Methoden zur Erfüllung regulatorischer Anforderungen:
  • Erstellung von Planungs­rechnungen zur Bestands-, Erfolgs und Liquiditäts­entwicklung der Kapital­anlagen (HGB/IFRS)
  • Erstellung von modellgestützten Kapitalmarkt­simulationen zur Darstellung des Risiko- und Ertrags­profils des Anlage­portfolios
  • Ermittlung und Überwachung von Risiko­positionen unter Berücksichtigung anlage­spezifischer Richtlinien
  • Bewertung von versicherungstechnischen Risiken mit Hilfe von Bewertungsmodellen und weiteren Indikatoren
Ihre Qualifikation im Detail
Profil / Anforderungen
  • Erfolgreiches Studium der Mathematik, Wirtschafts­mathematik oder Physik
  • Fundierte Kenntnisse in Statistik oder Finanz­mathematik vorteilhaft
  • Idealerweise Programmier­kenntnisse (z.B. in VBA, R oder Python)
  • Erste Berufs­erfahrung bei Versicherern, Finanz­dienstleistern oder Asset-Management-Gesellschaften von Vorteil
  • Aktuariat: Erste Erfahrungen im Umgang mit aktuariellen Tools (wie z.B. Prophet) wünschenswert
Unser Angebot an Sie
Das erwartet Sie bei uns
  • Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen Unternehmen, welches Ihnen eine Vielzahl an Optionen bietet.
  • Eine fachlich umfassende Einarbeitung sowie Unterstützung bei Weiterbildungen (z.B. Ausbildung zum Aktuar DAV) gehören natürlich dazu.
 
 
  • Weil wir Ihren Einsatz zu schätzen wissen, profitieren Sie von einer attraktiven Vergütung sowie individuellen Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten.
  • Werden Sie Teil eines starken Teams, in dem Sie fachlich wie auch persönlich mit all Ihren Stärken punkten können – Heraus­forderung angenommen? Perfekt!

Unser Plus für Mitarbeiter
Benefits
Work Life Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance ist keine leere Worthülse sondern ein elemen­tarer Teil unseres Miteinanders. Darum steht Ihnen für Ihre Wochen­arbeits­zeit von 38 Stunden ein flexibler Arbeits­zeit­rahmen zwischen 6 Uhr und 20 Uhr zur Verfügung. Stunden werden durch unser digitales Zeit­management­system erfasst. So können Sie selbst­verant­wortlich Stunden im Rahmen der Gleit­zeit einsetzen oder über ein Langzeit-Konto für persönliche Aus­zeiten und Sabbaticals ansparen.
Beruf & Familie
Vereinbarkeit von Beruf & Familie
Auf eine familienfreundliche Arbeits­organisation legen wir hohen Wert. Darum können unsere Mitarbeiter aus verschiedenen Arbeitszeit­modellen wählen. Flexibles Arbeiten ist genauso ein selbst­verständliches Angebot wie die viel­fältigen Möglichkeiten für Kinder wie Ferien­programm, Krippen­plätze, Betreuungs­beratung und eine Kinder­notfall­betreuung. Auch bei einem Pflege­fall lassen wir Sie nicht alleine, sondern unterstützen Sie durch unser Pflege­netzwerk.
Vergütung
Vergütung
Hervorragende Arbeit soll auch entsprechend vergütet werden. Ihre Expertise wird darum von uns durch eine attraktive Vergütung honoriert. Diese setzt sich aus 14 Monatsgehältern zusammen. Darüber hinaus können wir Ihnen eine Mitarbeiterbeteiligung anbieten. Eine umfassende betriebliche Alters­vorsorge ist genauso Teil des Vergütungspaketes wie vermögens­wirksame Leistungen. Mitarbeiter­tarife für Produkte des genossenschaftlichen Verbundes runden das Modell ab.
Mobilität
Mobilität
Mobilität ist heute ein entscheidender Erfolgsfaktor – nicht nur im Job, sondern auch auf dem Weg dahin. Wir unterstützen Sie auf Ihrem täglichen Weg zur Arbeit: z. B. durch ein subventioniertes Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr. Oder mit kostenlosen E-Car-Aufladestationen für Ihren Stromer und mehreren Mitarbeiter-Parkhäusern für Ihre Autos. Oder mit praktischen überdachten Fahrradstellplätzen, wenn Sie mit dem Rad zur Arbeit kommen.
Wohlbefinden + Gesundheit
Wohlbefinden + Gesundheit
Wir sorgen uns um Ihr Wohlbefinden. Ein eigenes Team kümmert sich z. B. um die Arbeitsplat­zergonomie. Ihre Gesundheit hat unser arbeits­medizinischer Dienst im Blick. Grippe­impfungen sind für uns z.B. selbst­verständlich. In den Barista-Bars genießen Sie Café-Spezialitäten und in mehreren Betriebs­restaurants ein optionsreiches Lunch­angebot. Das Fitness­studio und verschiedene Betriebs­sportgruppen unterstützen Wohl­befinden und Gesundheit zusätzlich.
Work Life Balance
Entwicklung
Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter ist fester Bestandteil unserer Kultur. Mitarbeiter bleiben nicht nur durchschnittlich 14 Jahre bei R+V, sie entwickeln sich in der Zeit auch kontinuierlich fachlich und persönlich weiter. Zum einen sorgen moderne, agile Arbeitsmethoden für den interdisziplinären Austausch. Darüber hinaus bieten wir Ihnen mit einer Vielzahl von Seminaren, Workshops und Weiterbildungs­maßnahmen die Möglichkeit, Ihren Karriereweg bei R+V aktiv zu gestalten.
Work Life Balance
Moderner Arbeitsplatz
Ein moderner Arbeitsplatz steht für die Verbindung von produktiver Arbeit mit Entspannung. Auf dem R+V Campus in Wiesbaden ermöglicht ein Gebäude­konzept mit Barista Bars, Meeting Points, klassischen Büros und Projekt­flächen für agiles Arbeiten ein motiviertes, produktives Arbeiten auf höchstem Qualitätslevel. Individuelle Software-Lösungen und modernste Laptop-Computer erlauben es Ihnen, effektiv mit ihrem Team zusammenzuarbeiten.
Noch etwas unklar?
Die wichtigsten Fragen & Antworten
Wer ist die R+V Versicherung?

Als Versicherer der Genossen­schaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken sind wir mit über 8 Millionen Kunden eine der größten deutschen Versicherungs­gruppen. Rund 15.600 Beschäftigte entwickeln ständig neue maßgeschneiderte und innovative Versicherungs­lösungen für unsere Kunden. Wir tun alles dafür, dass Sie bei uns Ihren beruflichen Erfolg mit Familie und Freizeit vereinbaren können.

Wir bieten Ihnen ein Umfeld, das Ihre Zufrieden­heit und Motivation fördert und beste Leistungen ermöglicht. Denn Ihre Freude an der Arbeit sehen wir als Voraus­setzung dafür, dass Sie mit uns engagiert in eine gemeinsame Zukunft gehen.

Kann ich die einzelnen Stellenausschreibungen prüfen?

Neben der Bewerbung auf unsere Sammelstelle mit Zuordnung zu konkreten Vakanzen durch uns können Sie sich auch direkt auf einzelne Stellen­ausschreibungen bewerben. Diese finden Sie auf unserer Jobsuche (https://www.ruv.de/karriere/jobsuche/) . Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung über die allgemeine Ausschreibung eine Zuordnung auf mehrere potenziell passende Stellen wesentlich vereinfacht.

Auf welche Stelle bewerbe ich mich konkret?

Aktuell suchen wir für mehrere Vakanzen u.a. im Projektumfeld für die Einführung von IFRS 17 Mathematiker. Wir prüfen Ihre bisherigen Erfahrungen im engen Austausch zwischen Personal­abteilung und Fach­abteilung und suchen die zu ihrem Profil passendsten Vakanzen. Dies kann auch dazu führen, dass wir mit mehreren Optionen auf Sie zukommen, wenn Sie für diese verschiedenen Einsatz­gebiete überzeugen.

Sind die Stellen unbefristet?

Die Antwort ist ein klares Ja. Unser Ziel ist ein langfristiger Ausbau von interner Kompetenz sowie eine Entwicklung unserer Mitarbeiter. Deswegen legen wir an deren Bindung einen hohen Wert.

Sind Programmierkenntnisse eine Voraussetzung?

Programmierkenntnisse sind keine Voraussetzung. In einigen Einsatzbereichen für Mathematiker sind sie von großem Vorteil bzw. eine Grundvoraussetzung. In der Betrachtung Ihrer bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse werden wir selbstverständlich darauf achten, dass Vakanz und Fähigkeiten zusammenpassen. Wir verfügen über viele Einsatzbereiche, bei denen keine Programmiervorkenntnisse vorausgesetzt sind.

An wen kann ich mich bei Rückfragen wenden?

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Seite – telefonisch unter 0611-533-5210 oder per E-Mail (recruiting-center@ruv.de).

Thomas Piper über die Arbeit im IFRS 17 Projekt
Erfahrungsbericht
Mein Werdegang

Ich heiße Thomas Piper und bin seit nunmehr 14 Jahren bei der R+V als Aktuar in der Personenversicherung beschäftigt. Eine lange Zeit, die direkt nach meinem Mathematikstudium begann. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich es nicht für möglich gehalten auch nach so vielen Jahren bei demselben Arbeitgeber und sogar im selben Bereich tätig zu sein. Die Gründe hierfür liegen aber auf der Hand: Abwechslungsreiche Themen, sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten sowie ein tolles Arbeitsumfeld mit engagierten Kolleginnen und Kollegen.

Routine Fehlanzeige

Mir ist es bis heute immer wichtig gewesen eigenverantwortlich und auch gerne bereichsübergreifend zu arbeiten. So kam ich sehr schnell mit Projekten in Berührung. Aktuell darf ich bei R+V in einem großen Projekt namens IFRS 17 in der Rolle des Fachprojektleiters für die Personenversicherung mitwirken. IFRS 17 ist die Abkürzung für eine neue Vorschrift zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen nach internationaler Rechnungslegung. Das Projekt hat die Aufgabe die Einführung dieser neuen Vorschrift vorzubereiten. Hierbei sind neben den Aktuaren der verschiedenen Sparten auch viele Mitarbeiter aus dem Rechnungswesen, dem IT- und dem Finanzbereich beteiligt. Darüber hinaus wird das Projekt durch viele externe Berater begleitet.

IFRS 17: Spannendes Projekt mit vielen Beteiligten
In meinem Fachprojekt habe ich eine Vielzahl unterschiedlicher Themen zu verantworten. Meine primäre Aufgabe besteht darin, die vielen Themen zu steuern und dadurch eine termingerechte Umsetzung der Anforderungen sicherzustellen. Zudem vertrete ich im Gesamtprojekt mein Fachprojekt in Kernteammeetings und bei allen organisatorischen sowie fachlich übergreifenden Fragestellungen.
Mein Tagesablauf wird zu einem großen Teil von Besprechungen bestimmt. Hierbei kommen wir in ganz unterschiedlichen Runden zusammen. Im Team sprechen wir über den aktuellen Stand und überlegen gemeinsam, was als nächstes zu tun ist. Meine Aufgabe ist es hierbei, den Gesamtüberblick zu haben und die verschiedenen Aktivtäten zu koordinieren. Insbesondere kümmere ich mich um auftretende Probleme und führe notwendige Klärungen herbei. Die besondere fachliche Herausforderung besteht darin, dass neue Regelwerk IFRS 17 in die operative Welt zu übersetzen. Wie definieren wir Vertragsgrenzen, wie gruppieren wir die Versicherungsverträge oder wie berücksichtigen wir in der Bewertung eines Versicherungsvertrags die Storno-Option des Versicherungsnehmers? Welche Daten werden benötigt und wie wird der Prozess hierzu aussehen? Viele knifflige Fragen und die Suche nach der besten Lösung fordert viel Engagement, Ausdauer und Kreativität.
Gemeinsam zum Ziel

Die Arbeit im IFRS-Projekt macht mir große Freude und ich schätze besonders die bereichsübergreifende Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Ein Projekt wie IFRS bietet viele Möglichkeiten über den Tellerrand zu schauen und den eigenen Horizont zu erweitern.

Thomas Piper
Thomas Piper
Aktuar (DAV)
Nach oben