Top Jobs für
Kundenbetreuer¹

bei R+V

  • 38h Woche

  • 14 Monatsgehälter

  • Unschlagbarer Teamgeist

Zu den Jobs!

¹Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt. Die Angaben beziehen sich auf Angehörige aller Geschlechter.

Top Employer 2021

Kununu

Unsere Kunden zählen auf sie. wir auch!

Kunden­betreuer im R+V Service Center

1.000+ Service Center Mitarbeiter

8,9 Mio Kunden

Karlsruhe, Münster & Wiesbaden

Großartiger Teamgeist

Das R+V Service Center (kurz: RSC) betreut die Kunden der R+V Versicherung im Alltag und bei Notfällen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Kunden­erfahrung bei R+V. Um unsere Kunden kompetent zu beraten, setzen wir auf motivierte und qualifizierte Mitarbeiter, die unser Team bereichern.
Im RSC ist der Kunden­betreuer nicht bloßer Ansprechpartner für Änderungen, sondern auch Berater für Fragen zum Versicherungs­umfang und zuständig für kleinere Versicherungsschäden. In anderen Worten: Viel Verantwortung und viel Fachwissen.
Um Sie dafür bestens auszustatten, bieten wir eine umfangreiche Einarbeitung und dauerhafte Begleitung unserer Mitarbeiter, das gilt umso mehr bei neuen Kollegen und Quereinsteigern. Wir setzen aufeinander und leben den Team­gedanken jeden Tag.

Moderne Technologien, Methoden und Zusammenarbeits­formen sind dabei feste Bestandteile unseres Alltags, um gemeinsam unsere Ziele zu erreichen. Beim RSC genießen wir die Vorteile eines großen Finanz­unternehmens mit genossen­schaftlicher Denkweise. An unseren Standorten Wiesbaden, Karlsruhe und Münster bieten wir entscheidende Vorteile: fester Standort mit geregelten Arbeits­zeiten plus abwechslungsreichen Aufgaben.
Optimale Rahmen­bedingungen für Ihre persönliche und fachliche Entwicklung plus hoher Work-Life-Balance. Attraktives Gehalt plus Benefits und Zusatz­leistungen wie einer betrieblichen Alters­vorsorge. Karriere plus familien­freundliches Umfeld.
Klingt gut? Dann werden Sie Teil unseres weltklasse Teams!

Informieren und direkt bewerben

Wir besetzen mehrere Stellen für Kunden­betreuer

Ausgezeichneter Service ist unsere Mentalität · Karlsruhe, Münster, Wiesbaden · zum 01.01.2022 oder später

Kunden­­betreuer Versicherung (m/w/d) - auch als Quer­­einsteiger

Aufgaben

Ihr Können ist gefragt
  • Sie sind der kompetente Ansprech­partner für unsere Kunden und Vertriebs­partner aus dem gesamten Bundes­gebiet und bearbeiten Anfragen zu unseren Produkten sowie eingehende Schadenmeldungen per Telefon und Mail mit­hilfe modernster Technik und Büro­ausstattung.

  • Konkret bedeutet dies:

    • Sie beantworten gezielte Fragen zu Versicherungs­leistungen (z.B. in den Bereichen Lebens- oder Sach­versicherung) und helfen so unseren Kunden individuell durch die Viel­falt an Angeboten und Möglich­keiten

    • Mit der Zeit entwickeln Sie ein geschultes Auge für den Bedarf des Kunden und können ihn zu unseren Produkten kompetent beraten.

    • Eine weitere Aufgabe stellt die Sofort­regulierung von Schäden dar, für die Sie nach Einarbeitung eine Voll­macht erhalten.

    • Unfall- und Änderungs­meldungen nehmen Sie auf.

  • Durch kompetente Kunden­betreuung unterstützen Sie die positive Kunden­erfahrung bei R+V.

Profil/ Anforderungen

Ihre Qualifikation im Detail
  • Sie bringen eine abgeschlossene kauf­männische Ausbildung mit, gerne aus dem Versicherungs- oder Finanz­umfeld sowie auch aus anderen kauf­männischen Ausbildungs­berufen (z.B. aus der Reise-, Hotel- oder Auto­mobilbranche).

  • Erste Berufserfahrung im Umgang mit Kunden ist sehr hilfreich und erforderlich.

  • Wir halten sehr viel von Team­geist, weshalb für Sie die gute Zusammen­arbeit selbst­verständlich sein sollte.

  • Ausgeprägte Kunden­orientierung und ein exzellentes Dienst­leistungs­verhalten sind bei Ihnen fest verankert.

  • Durch Ihre soziale Kompetenz werden Sie in Ihrem Umfeld als angenehmer Ansprech­partner wahr­genommen.

Das erwartet Sie bei uns

Unser Angebot an Sie
  • Freuen Sie sich auf eine spannende Tätigkeit in einem modernen Unternehmen, in dem eine offene Kommunikation und Teamarbeit an erster Stelle stehen.

  • Sie profitieren von einer umfassenden Einarbeitung in ein breites Themen­gebiet sowie von einer Vielzahl an versicherungsfachlichen, technischen und kommunikativen Schulungen.
    Durch vielfältige Entwicklungs­möglichkeiten wird dieses Angebot abgerundet.

  • Wir wissen, dass die Familie wichtig ist, daher unterstützen wir Sie gerne mit Angeboten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Und damit Sie auch für die Zukunft abgesichert sind, bieten wir Ihnen eine betriebliche Alters­vorsorge.

  • Werden Sie Teil eines starken Teams, in dem Sie fachlich wie auch persönlich mit all Ihren Stärken punkten können – Herausforderung angenommen? Perfekt!

Unsere Kundenbetreuerinnen geben Einblick in ihre Themen & Aufgaben

Benefits

Unser Plus für Mitarbeiter

Work-Life-Balance

  • Standard: 38-Stunden-Woche
  • Zeiterfassungs­system
  • Teilzeit oder Arbeits­zeiterhöhung möglich
  • 30 Tage Urlaub
  • Lebens­arbeits­zeit­konto

Unsere Kultur

  • Arbeitsform themen­spezifisch: klassisch, hybrid, agil
  • Schnelle Übernahme von Verantwortung
  • Individuelle Mitarbeiter­entwicklung intern & extern
  • Großartige Atmosphäre
  • Hohe Mitarbeiter­zufriedenheit: Ø 15 Jahre R+V-Zugehörigkeit

Wohlbefinden

  • Betriebsr­estaurants
  • Betriebssport­gruppen
  • Moderne technische Ausstattung
  • Gesundheits­management
  • Grippeimpfung

Beruf & Familie

  • Flexible Arbeitsformen: Teilzeit, Tele­arbeit
  • Eltern-Kind-Büro
  • Betreuungs­beratung
  • Pflege­netzwerk

Erreichbarkeit

  • Verkehrsgünstige Lage
  • Direkte Busan­bindung
  • Subventioniertes Jobticket
  • Jobrad
  • Fahrgemeinschaften

Vergütung

  • 14 Monatsgehälter
  • Betriebliche Alters­vorsorge
  • Mitarbeitertarife
  • Vermögens­wirksame Leistungen
  • Attraktive Mitarbeiter­beteiligung

Vorausschauend und verantwortungsvoll

Wie das RSC mit COVID-19 umgeht

Torsten Thomczyk gibt Einblick in unsere Arbeitswelt
  • Wie das RSC schnell reagiert und Homeoffice ermöglicht hat

  • Wie sich die Zusammenarbeit verändert hat und heute aussieht

  • Wie eine Zukunft nach COVID-19 aussehen kann

  • Mitarbeitereindrücke

Start & Einarbeitung im Service Center

Noch kein Versicherungsprofi? Kein Problem!

Ein guter Start ist für Mitarbeiter und Unternehmen extrem wichtig.
Daher liegt uns die Einarbeitung unserer Neulinge besonders am Herzen und wir möchten direkt am 1. Arbeits­tag mit einem guten Eindruck punkten. Bei einem gemeinsamen Früh­stück findet das erste „Beschnuppern“ zwischen Neulingen und Kollegen statt. Danach stellt sich das R+V Service Center als Arbeit­geber detailliert vor. Hierbei geht es nicht nur um das Wissen über die Sozial­leistungen, sondern auch um die Erwartungen der neuen Mitarbeiter. Welche Fragen gibt es? Welche Rahmenbedingungen kennen Sie von vorigen Arbeitgebern und wie handhabt das die R+V? Das wird in offener Runde besprochen.
Weiter geht es mit einer Führung durch das RSC und einer Vorstellung des individuellen Einarbeitungsplan für jeden Mitarbeiter. In den darauf­folgenden Tagen erhalten unsere Mitarbeiter natürlich einen fundierten Überblick über die Unternehmens­struktur sowie die technischen Programme des RSC.
Diese ersten Erfahrungen werden in einer drei­monatigen Grund­ausbildung um fachliche Themen Schritt für Schritt ergänzt.

Das theoretische Wissen wird an echten Praxis­fällen vertieft: Nach einem Monat Kennenlernen der theoretischen Versicherungsgrundlagen geht es in die Praxis über. Nach diesen Praxiserfahrungen wird eine theoretische Vertiefung durchgeführt. Die Verzahnung von Theorie und direkter Umsetzung ist dabei extrem wichtig. Selbstverständlich stehen hier immer Betreuer mit Rat und Tat zur Verfügung. Abgerundet wird die Ausbildung mit Kommunikations­schulungen und Fall­beratungen zu erlebten Praxis­fällen. Täglich finden sich die neuen Kollegen auch für einen Puls­check zusammen und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus: Gab es Themen, die schwierig zu beantworten waren? Gab es einen besonders schönen Vorgang? Die Kollegen wachsen miteinander.
Gut gerüstet werden die neuen Mitarbeiter nach 3 Monaten in die Teams eingegliedert.
Nach Sammeln von ersten Erfahrungen und Erlangung von Routine geht die Ausbildung im Tätigkeits­bereich schritt­weise weiter. Dazu gehört die fachliche Weiter­bildung ebenso wie Coaching und Feedback von Super­visoren.

Noch etwas unklar?

Die wichtigsten Fragen & Antworten

Als Versicherer der Genossen­schaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken sind wir mit über 8,9 Millionen Kunden eine der größten deutschen Versicherungs­gruppen mit rund 17.000 Beschäftigten. Mehr als 1.000 davon sind Mitarbeiter der R+V Service Center GmbH und betreuen die vielfältigen Anfragen sowie Meldungen unserer Kunden.
Wir tun alles dafür, dass Sie als Mitarbeiter bei uns Ihren beruflichen Erfolg mit Familie und Freizeit vereinbaren können.

Wir bieten Ihnen ein Umfeld, das Ihre Zufrieden­heit und Motivation fördert und beste Leistungen ermöglicht. Denn Ihre Freude an der Arbeit sehen wir als Voraus­setzung dafür, dass Sie mit uns engagiert in eine gemeinsame Zukunft gehen.

INTERVIEW MIT BETTINA MEIXNER

Vom Kunden­­betreuer zum Team­leiter

Bettina Meixner, Teamleiterin

Wie ist Ihr Werde­gang im RSC?

1999 bin ich als Kunden­betreuer ins R+V Service Center Karlsruhe gewechselt. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte ich mich zum Fach­schulungs­referent Sach­schaden (Aufbereitung von Informationen, Konzeption und Durch­führung von Schulungen für Mitarbeiter zu allen Themen in Sach­schaden). Dank interner Weiter­bildungs­maßnahmen und meiner gesammelten Erfahrungen war der nächste Karriere­sprung die Funktion des Super­visors (fachlich-organisatorischer Ansprech­partner für eine Mitarbeiter­gruppe).
Seit 2009 bin ich in einer Team­leiter­funktion. Zu meinen Aufgaben gehört die Führung und Betreuung von über 50 Mitarbeitern, inkl. Azubis, die ihre Ausbildung im Team abschließen. Besonders am Herzen liegt mir die best­mögliche Unterstützung und Förderung meiner Mitarbeiter in ihrer Entwicklung. Des Weiteren fällt in meinen Zuständigkeits­bereich auch die Umsetzung von vertrieblichen Themen auf unserer Betriebs­stätte. Standort­übergreifend fungiere ich als Schnitt­stellen-Ansprech­partner im Thema Grundwissen. Dieses Wissen ist sparten­übergreifend und Grundlage für jeden Kunden­betreuer (z. B. Beschwerde­management, Datenschutz etc. ).
Auch die Mitwirkung in Projekten ist ein Bestand­teil meiner spannenden Tätigkeit. U. a. begleite ich seit 2 Jahren das R+V Projekt Meine R+V. Ich freue mich, wenn wir die Pionier­phase für den Kunden­support in Linie über­führen können. Ein weiteres zentrales Thema im RSC ist die Personal­gewinnung. In regel­mäßigen Abständen unterstütze ich für unsere Betriebs­stätte den Einstellungs­prozess.

Wie sind Sie zum R+V Service Center gekommen?

Ich bin gelernte Bank­kauffrau. 1994 hatte ich mein Spektrum um den Versicherungs­fachmann erweitert. Nach jahre­langer Begleitung einer Versicherungs­agentur startete ich 1998 mehrere Initiativ­bewerbungen.

Eine davon bei der R+V. Das Vorstellungs­gespräch bei R+V und die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinen, hatten mich begeistert. Inbesondere die Chance, durch ein für mich passendes und geordnetes Arbeits­zeit­modell beide Aspekte zu kombinieren, konnte mich überzeugen.

Was ist das besondere an Ihrem Job?

Die Arbeit mit den Menschen. Auch die viel­fältigen Themen und Aufträge in meiner Funktion sind für mich das „Salz in der Suppe“. Seit ich beim RSC bin, gilt: Nichts ist beständiger als die Veränderung. Und große Freude bereitet mir das Mitwirken an Zukunfts­themen.

Sie haben selbst bereits von den umfang­reichen Weiter­bildungs­möglichkeiten profitiert. Welche Möglich­keiten gibt es im RSC?

Es gibt gute fachliche Entwicklungs­möglichkeiten. Angefangen von der fach­lichen Entwicklung zum Spezialisten für ein Themen­gebiet bis zur nächsten Entwicklungs­stufe des Fach­trainers. Diese Weiter­entwicklung kann der Mitarbeiter proaktiv gemäß seiner fach­lichen Interessen selbst einbringen oder durch eine Förderung bzw. ein Mentoring des Super­visors.
Des Weiteren gibt es auch die Entwicklungen innerhalb der Ausbildungs­funktionen (als Ausbilder ist man Ansprechpartner & bietet fachliche Unterstützung). Diese Stränge waren in der Vergangenheit oftmals ein Sprung­brett in die Rolle des Supervisors. Sie sind zwar nicht zwingend nötig, aber eine gute und sinnvolle Vorbereitung.
Dieses Konzept ermöglichte uns auch immer wieder Führungs­positionen aus den eigenen Reihen zu besetzen.

Willkommen an Ihrem neuen Arbeits­platz