Ihr Ansprech-partner vor Ort
Finden Sie Berater in Ihrer Nähe:
R+V-Ratgeber Beruf + Karriere (Quelle: Thinkstock)

Beruf + Karriere

Bewerbung

Die passende Kleidung für das Vorstellungsgespräch

Abbildung: Krawatten
"Was soll ich anziehen?", diese Frage stellen sich viele Bewerber, wenn sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Das bekannte Sprichwort "Kleider machen Leute" trifft auch hier zu: Kleidung und Äußeres tragen viel zum Erfolg oder Missglücken eines Bewerbungsgesprächs bei. In einem Vorstellungsgespräch machen sich die Personalverantwortlichen ein Bild von den Bewerbern und deren Persönlichkeit. Hierbei interessiert sie auch, ob der Kandidat in der Lage ist, die Firma - auch gegenüber Kunden - angemessen zu repräsentieren. Durch die sorgfältige Auswahl der Kleidung und ein gepflegtes Äußeres, drückt man seine Wertschätzung gegenüber dem Gesprächspartner aus. Wer die Erwartungen des potentiellen Arbeitgebers dabei nicht erfüllt oder einen schlechten Eindruck hinterlässt, hat seine Chancen auf einen Job meist schon durch den ersten Eindruck verspielt.

Tipps für die Auswahl der Kleidung

Am wichtigsten ist, sauber und gepflegt zu erscheinen und möglichst neutral zu riechen. Kleidung und Schuhe sollten immer sauber und ordentlich sein. Für das passende Outfit gibt es zwar kein Patentrezept, aber achten Sie grundsätzlich auf Folgendes:
  • Berücksichtigen Sie, was am besten zur Branche und zur angestrebten Stelle passt. Banken und Versicherungen legen beispielsweise besonderen Wert auf ein seriöses Äußeres. In kreativen Berufen können Anzug und Krawatte dagegen schnell unpassend wirken.
  • Die Kleidung sollte nicht zu stark von dem abweichen, was Sie während der Ausübung Ihres Berufes tragen, von spezieller Schutz- oder Arbeitskleidung einmal abgesehen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel bzw. zu auffälligen Schmuck tragen. Verdecken bzw. entfernen Sie Tattoos und Piercings.
  • Wichtig ist aber auch, dass man sich sichtlich wohl fühlt. Schlecht sitzende oder ungewohnte Kleidung wirkt sich negativ auf Ihre Ausstrahlung aus.
  • Es lohnt sich, die Kleidung für das Bewerbungsgespräch möglichst früh zu kaufen und schon einmal zur Probe zu tragen. So werden Sie sich am Tag des Bewerbungsgesprächs darin wohl fühlen.
  • Für Ihre Unterlagen nehmen Sie am besten eine Dokumentenmappe mit.
Grundsätzlich gilt jedoch immer, dass man nicht im Freizeit-Outfit zum Vorstellungsgespräch gehen sollte. Trainingsanzug, kurze Hose oder Turnschuhe sind also absolut tabu! Auch Kappen oder Mützen sind unangebracht.

Darauf sollten Frauen achten

  • Verzichten Sie auf zu weibliche Reize. Eine dezente Bluse und dezenter Ausschnitt entsprechen dem Anlass. Tragen Sie keine knalligen Farben, besonders Pastelltöne sind geeignet.
  • Mit Kostüm, Hosenanzug oder einer entsprechenden Kombination sind Sie in der Regel gut angezogen. Tragen Sie keinen Minirock!
  • Stilexperten empfehlen, auch im Sommer Strümpfe zu tragen.
  • Tragen Sie nicht zu hohe Absätze oder Stiefel.
  • Achten Sie auf dezentes Make-up und ein unaufdringliches Parfum.
  • Tragen Sie keine Piercings! Ohrringe hingegen sind unkritisch.

Das sollten Männer beachten

  • Mit Kombination oder Anzug liegen Sie meist richtig. Tragen Sie ein frisch gebügeltes Hemd und eine frisch gebügelte Hose.
  • Die Krawatte darf farbig sein, wilde Muster oder Comics sind aber tabu. Die Krawatte sollte hinten unter dem Kragen sitzen.
  • Achten Sie auf gedeckte Farben, z. B. grau oder anthrazit.
  • Gehen Sie nicht unrasiert zum Vorstellungsgespräch.
  • Entfernen Sie alle Piercings und Ohrringe.

Checkliste zur Vorbereitung

Einige Tage vor dem Bewerbungsgespräch:
  • Ist die Frisur OK? Gehen Sie am besten schon eine Woche vorher zum Friseur.
  • Sind alle Kleidungsstücke gereinigt, gebügelt und in einwandfreiem Zustand?
Am Tag vor dem Vorstellungsgespräch:
  • Vermeiden Sie Knoblauch und Alkohol.
  • Schuhe putzen nicht vergessen!
  • Outfit aus dem Schrank holen und lüften.
Am Tag des Bewerbungsgespräch:
  • Sind Ihre Fingernägel geschnitten und sauber?
  • Sind Sie frisch rasiert?
  • Auf dem Weg zum Gespräch nicht rauchen oder im Raucherabteil des Zugs sitzen.
  • Für alle Fälle Mundspray, Deo, Seife usw. einpacken.
  • Besonders bei einer längeren Anreise ein Hemd bzw. eine Bluse zum Wechseln mitnehmen.

Weitere Informationen zum Thema Vorstellungsgespräch

J. Ollenik, aktualisiert Juni 2012
zum Seitenanfang