1. Hilfe im Schadenfall

Wenn das Feuer ausgebrochen ist

Wenn das Feuer ausgebrochen ist

So verhalten Sie sich im Falle eines Brandes richtig:

  • Bewahren Sie Ruhe.
  • Stellen Sie fest, woher das Feuer kommt.
  • Sollten Sie das Feuer nicht selbst löschen können oder, wenn Sie nicht sicher sind, ob es Ihnen gelingt, dann verständigen Sie schnellstmöglich die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.
  • Machen Sie dabei folgende Angaben:
    1. Nennen Sie Ihren Namen.
    2. Geben Sie den Brandort mit Straße, Hausnummer und Etage bekannt.
    3. Sagen Sie, was genau passiert ist.
    4. Warten Sie auf weitere Fragen des Feuerwehrbeamten.
  • Wenn bereits eine dichte Rauchentwicklung entstanden ist, bewegen Sie sich in Bodennähe, um eine Rauchvergiftung zu vermeiden und verlassen Sie mit allen betroffenen Personen umgehend den Brandort.
  • Schließen Sie beim Verlassen von Räumen alle Fenster und Türen, um eine Ausbreitung von Rauch und Feuer zu vermeiden. Schließen Sie Türen aber auf keinen Fall ab.
  • Laufen Sie nicht zurück, um Ihr Hab und Gut zu retten. Sie können sich damit in Lebensgefahr bringen!
  • Warnen Sie nach Möglichkeit andere, die sich in der Umgebung aufhalten.
  • Wenn keine Fluchtmöglichkeit besteht, versuchen Sie sich am Fenster bemerkbar zu machen. Bei Rauchentwicklung im Raum legen Sie sich auf den Boden und atmen Sie flach über dem Boden.
  • Wenn Sie in Sicherheit sind und das Feuer gelöscht ist, melden Sie den Schaden unverzüglich Ihrer Versicherung.
  • Wenn Sie bei R+V versichert sind, dann rufen Sie bitte bei unserer Schaden-Hotline an. Nähere Informationen finden Sie unter Schadenmeldung.
  • Räumen Sie ohne Freigabe der Versicherung den Brandort nicht auf, sondern machen Sie Fotos und befolgen Sie die Weisungen Ihres Versicherers.

Autor/in

K. Kudric

Jan. 2013

Weitere Ratgeber Plus Artikel