1. Bauen + Wohnen

Der R+V-Bauherren­ratgeber: Wie kann ich mit Eigen­leistung sparen - und wo ist es sinnvoll?

Rund 30.000 Bauherren packen jährlich selbst beim Bauen und Modernisieren mit an, um durch Eigenleistung die Baukosten zu senken. Aber bei Eigenleistung ist der Bauherr für die Sicherheit verantwortlich.

Helfen Verwandte, Freunde oder Nachbarn beim Bauen, auch unentgeltlich, so müssen sie innerhalb einer Woche nach Beginn der Bauarbeiten bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) angemeldet werden. Außerdem trägt der Bauherr die Verantwortung für eine Absicherung der Baustelle und alle notwendigen Schutzmaßnahmen.

Es gibt zwar viele Arbeiten, die weder besondere Kenntnisse und Fähigkeiten noch teures Spezialwerkzeug erfordern aber um wirklich zu sparen, sollte sich der Heimwerker vorher genau überlegen was er sich und seinen Helfern zutrauen kann. Ungelernte Kräfte, die sich zuviel zumuten, können unter Umständen mehr Kosten verursachen als einsparen. Berücksichtigen Sie auch den Zeitfaktor: Selbst ein handwerklich versierter Heimwerker benötigt mindestens doppelt so viel Zeit wie ein Fachmann.

Sparen schon beim Kauf von Baumaterial

Deutschland ist das Land der Heimwerker: Nirgendwo sonst gibt es so viele Baumärkte. Dort finden sie alles, was Sie für Ihre Bau- und Renovierungsarbeiten in Eigenleistung benötigen. Ein Preisvergleich lohnt sich immer. Aber planen sie Ihre Bauvorhaben sorgfältig und überlegen Sie: Was will ich in Eigenregie machen, was benötige ich dafür und welche Mengen? Klären Sie auch vorher, ob das gewünschte Material auch später noch nachzukaufen ist. Es ist ärgerlich, wenn zum Beispiel noch ein Quadratmeter von einer bestimmten Sorte Kacheln fehlen und dann ausgerechnet diese Kacheln nicht mehr nachzukaufen sind. Fragen Sie auch, ob Sie überflüssige Ware zurückbringen oder umtauschen können.

Maler- und Tapeziererarbeiten

Die häufigsten Eigenleistungen beim Bauen und Renovieren sind Streichen und Tapezieren. Aber gerade hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Billigfarbe deckt häufig nicht gut und muss dadurch mehrmals aufgetragen werden – dann kostet sie schnell genauso viel wie hochwertige Farbe, vom Arbeitsaufwand ganz zu schweigen. Auch für den Untergrund ist nicht jede Billigfarbe geeignet. Sinnvoll ist es, den Innenputz mit Silikatfarben zu streichen, da diese später beliebig oft renovierbar sind und keine Tapeten geklebt werden müssen. Wollen Sie tapezieren, so ist zu überlegen, ob Sie gemusterte Tapeten nehmen, die zwar keinen Anstrich mehr brauchen, aber dafür sauber im Muster aneinandergesetzt werden müssen, oder ob Sie Raufasertapeten wählen, die jedoch gestrichen werden müssen.

Bodenbeläge

Je nach handwerklichem Geschick können Sie den Boden selbst verlegen. Am einfachsten ist das Verlegen von Teppich- oder Linoleumboden. Etwas mehr handwerkliches Geschick erfordert das Verlegen von Holzdielen und Parkett aber gerade hier können Sie viel sparen: Das selbstständige Verlegen eines Holzbodens (inklusive Ölen und Wachsen) bringt Lohnkosteneinsparungen von circa 40 Euro pro Quadratmeter.

Fliesen verlegen

Auch das Verlegen von Fliesen erfordert keine überdurchschnittlichen handwerklichen Fertigkeiten. Durch eigenständiges Verlegen der Fliesen können Sie rund 25,- Euro pro Quadratmeter einsparen.

Elektroarbeiten

Das Verlegen von elektrischen Leitungen ist recht einfach zu bewerkstelligen. Klären Sie aber Ihre Eigenleistung mit dem Elektroinstallateur ab und vereinbaren Sie einen Sonderpreis. Grundsätzlich müssen Elektroarbeiten, die in Eigenleistung erbracht werden, durch einen Elektriker abgenommen werden.

Türen und Fenster

Sind Höhe und Breite von Türen und Fenstern genormt, dann können Sie viel Geld sparen, wenn Sie im Handel Preise vergleichen und auf günstige Angebote achten. Auch der Einbau selbst ist unproblematisch, wenn Sie handwerklich durchschnittlich begabt sind.

Außen- und Gartenanlage

Je nach Vorstellungen und Ansprüchen können Sie Ihren Garten gut selbst anlegen. Vom Verlegen von Platten für einen Weg über das Einsähen des Rasens bis hin zum Pflanzen von Bäumen und Sträuchern braucht man nicht unbedingt einen Fachmann. Beachten Sie jedoch gerade bei Pflanzen, zu welcher Jahreszeit sie gesät oder gesetzt werden sollten. Hierzu gibt es jede Menge Literatur im Buchhandel.

Autor/in

Eva Blumenfeld

März. 2011

Weitere Ratgeber Plus Artikel