1. Auto

Autokauf - welche Finanzierung ist am günstigsten?

Die Zeiten für Autokäufer sind rosig. Die Händler offerieren satte Barzahler-Rabatte, niedrige Zinsen und gut klingende Leasingangebote. Wir sagen Ihnen, auf was Sie achten sollten.

Finanzierungsvarianten beim Autokauf

Wer sich heute einen Neuwagen oder einen jungen Gebrauchtwagen kauft, kann sich dafür zwischen drei Bezahlungsvarianten entscheiden: Leasing, Kreditfinanzierung oder Barzahlung. Die meisten Autos werden geleast oder über einen Kredit finanziert. Doch eine auf den ersten Blick günstige Rate, muss sich zum Schluss nicht unbedingt rechnen. Auch sollte man beachten, wie viel Geld der Händler für den eigenen Gebrauchtwagen noch bietet.

Leasing

Beim Leasing (geht in der Regel nur mit Neuwagen oder ganz jungen Gebrauchtwagen) zahlt man nur für die Nutzung des Fahrzeugs. Das Auto bleibt Eigentum des Händlers und wird am Ende der Laufzeit auch an ihn zurückgegeben. Wird der vereinbarte Nutzungsgrad überschritten (höhere Kilometerleistung, Beschädigungen), ist eine Nachzahlung fällig. Wer immer das neueste Modell fahren möchte und sich nicht um den Gebrauchtwagenverkauf kümmern will, für den ist Leasing eine Alternative. Selbstständige und Unternehmer können die Leasingraten in voller Höhe als Betriebskosten geltend machen.

Die monatlichen Raten sind meist geringer als bei andern Finanzierungsmöglichkeiten. Leasing gilt nach Ansicht von Experten dennoch als teuerste Variante bei der Autofinanzierung. Zu den monatlichen Raten kommt oft eine Anzahlung und wer den Wagen am Ende der Laufzeit erwerben will, muss den Restwert bezahlen. Das Auto gehört einem nicht selbst und darf daher nicht von jedem gefahren werden. Auch ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Leasingvertrag ist in der Regel nicht einfach und wird in den meisten Fällen teuer: So fordern Leasingfirmen nicht bloß mehr als den gesamten Gewinn, der ihnen durch die vorzeitige Vertragsauflösung entgangen ist, sondern sogar noch die Körperschaftssteuer, die dieser zusätzliche Gewinn dann verursacht. Versicherungsbeiträge und Service-Arbeiten, zu denen der Leasingnehmer verpflichtet ist, sind mit einzurechnen.

Barzahlung

Wer sein neues Auto per Scheck oder bar bezahlt, wird sofort Fahrzeugeigentümer. Es fallen keine monatlichen Raten an und der Händler ist in der Regel bereit, höhere Rabatte als bei einer Kreditfinanzierung zu geben. Generell gilt: Barzahler können problemlos Rabatte von mehreren Tausend Euro verhandeln. Der mögliche Preisnachlass liegt bei rund zehn Prozent, kann aber auch höher ausfallen. Das hängt von der Region und der Beliebtheit des Modells ab. Bei Barzahlung kann man auch selbst entscheiden, wie der Wagen versichert wird.

Kreditfinanzierung

Bei der Finanzierung über Kredite bieten sich derzeit grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Die Autobank und die Hausbank. Autobanken bieten in der Regel Kredite für sehr niedrige oder sogar gar keine Zinsen an. Da kann es sich lohnen, statt eines Barkaufs, das Geld lieber anderweitig auszugeben oder anzulegen. Der Nachteil bei einer Finanzierung über die Autobank: Rabatte sind kaum auszuhandeln. Dafür wird der eigene Dispo-Rahmen bei der Hausbank nicht belastet. Zudem sind bei vielen Autobanken Anzahlungen fällig. Wer das Auto dagegen über einen Kredit bei der Hausbank finanziert, kann dem Händler gegenüber wie ein Barzahler auftreten und entsprechend verhandeln. Wichtig bei beiden ist der effektive Jahreszinssatz. Er enthält Bearbeitungsgebühren und alle anderen Kosten.

Doch auch wenn bei der Hausbank auf den ersten Blick höhere Zinsen für den Kredit anfallen, kann das mit erfolgreichen Rabattverhandlungen ausgleichen ausgeglichen werden, da der zu finanzierende Grundpreis wegen des Rabatts deutlich sinken kann. Jeder sollte daher genau berechnen, welche Finanzierungsform den individuellen Bedürfnissen am ehesten gerecht wird. Einige Fahrzeughersteller und Autoclubs bieten auf ihren Seiten im Internet entsprechende Rechner an. Weitere Informationen bieten auch die Berater der Volks- und Raiffeisenbanken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Barzahlung, Kredit oder Leasing was ist besser?

Autor/in

Eva Blumenfeld

Sep. 2011

Themenwelten

Weitere Ratgeber Plus Artikel