55.555 Euro für Wiesbadener Hilfsprojekte – R+V-Mitarbeiter sammeln Rekord-Spende

Wiesbaden, 21.12.2017:

Die Rekordsumme von 55.555 Euro haben Wiesbadener R+V-Mitarbeiter bei ihrer diesjährigen Weihnachtsspendenaktion gesammelt. Das Geld erhalten zu gleichen Teilen die Wiesbadener Hilfsorganisationen Albatros, Clown Doktoren, ZWERG NASE, Barrierefrei starten und die Gemeinnützige Känguru GmbH sowie die Aktion Kinder-Unfallhilfe (Hamburg).

Die Hälfte des Spendengeldes stammt aus der Sammelaktion der 5.000 Beschäftigten am R+V-Hauptsitz in Wiesbaden. Die andere Hälfte steuert die R+V Versicherung bei, die traditionell jeden von ihren Mitarbeitern gespendeten Euro verdoppelt – und in diesem Jahr zusätzlich auf die markante Summe aufgerundet hat.

Die Aktion findet bereits seit 1994 jeweils zwei Wochen lang in der Adventszeit statt. Das gesammelte Geld geht stets an gemeinnützige Organisationen, die sich um hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche kümmern. Bei der Spendenaktion kamen seit ihrem Start insgesamt schon 540.000 Euro für den guten Zweck zusammen. Ausführliche Informationen über die sechs gemeinnützigen Initiativen gibt es auf den jeweiligen Internetseiten.

Albatros
Clown Doktoren
ZWERG NASE
Barrierefrei starten
Gemeinnützige Känguru GmbH

Aktion Kinder-Unfallhilfe