Robert Baumbach (Marketing)

„Marke“ wird immer mehr ein Treiber für langfristigen und nachhaltigen Unternehmenserfolg. Marke ist Rückenwind für den Vertrieb, stärkt die Loyalität bei Bestandskunden und ist einer von zwei wesentlichen Aspekten der Digitalisierung: Kunden informieren sich vor Vertragsabschluss zunehmend im Internet und wählen am Ende einen Anbieter nach den Aspekten Markenbekanntheit/-vertrauen und Preis.

„Marke“ gibt also vor allem im Kaufentscheidungsprozess die notwendige Orientierung für potentielle Kunden.

Bei Markenbildung denken viele sofort an Werbung. Markenbildung entsteht jedoch durch weitaus mehr. Jeder Kundenkontaktpunkt prägt das Image einer Marke. Und von diesen Kundenkontaktpunkten hat R+V jede Menge. Von der Werbung und Verkaufsförderung über Beratung, Abschluss und Police bis hin zur Korrespondenz, Betreuung, Schadenabwicklung, Inkasso, Beschwerden und Vertragsauflösung.

Deshalb ist es wichtig, jeden Kontaktpunkt Kunden- und Markenorientiert auszurichten.

Von der Analyse unserer Kundenkontaktpunkte - als Basis zur Optimierung des Markenerlebnisses - über unternehmensinterne Informationsveranstaltungen, Markenworkshops, Projekte mit Fachbereichen, bis hin zum Markencontrolling - R+V bietet im Markenmanagement eine Vielzahl von interessanten Aufgaben und Einblicke in sämtliche Unternehmensbereiche. Unerschütterliches Fundament der strategischen Ausrichtung unserer Marke sind dabei die Unternehmensziele und natürlich die R+V-Markenpositionierung.

Als Markenmanager sollte man im Idealfall fundiertes Marketingwissen, analytisches und strategisches Denken, den Spaß am vernetzten Arbeiten, Projekterfahrung und vor allem unermüdliches Engagement für „Marke“ und Veränderungen mitbringen.

Eine der größten Herausforderungen im Markenmanagement ist es, unterschiedlichste Menschen in verschiedensten Funktionen im gesamten Unternehmen immer wieder über Marke zu informieren, zu sensibilisieren und zu motivieren, Marke im jeweiligen Arbeitsalltag zu leben. Denn die Markenwahrnehmung eines Unternehmens wird von allen Mitarbeitern geprägt. Vom Azubi bis zum Vorstand. Jeder Mitarbeiter ist auf seine eigene Art und Weise Markenbotschafter der R+V und zahlt an einem bestimmten Punkt der Wertschöpfungskette direkt oder indirekt auf das Markenimage ein…als Markenmanager ist dies ein unmissverständliches Selbstverständnis!

Ihr Plus an Service

Einblicke in das Unternehmen - Unser R+V-Blog

Talentmanagement - seine Talente richtig einsetzen

Perfektionismus oder "nobody is perfect"

Karriere als Inhouse Consultant bei R+V