Angelika Schmid (Vertrieb / Bezirksdirektion)

Als Bezirksdirektorin im Bankenvertrieb gestalte und lebe ich die genossenschaftliche Idee. Um einen erfolgreichen Vertrieb und eine konstruktive Zusammenarbeit sowohl mit meiner Bank als auch mit meinem Team umzusetzen, treibt uns die Überschrift „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“, täglich aufs Neue an.

Auch bei den komplexen Anforderungen des aktuellen Tagesgeschäfts ist es sehr wichtig, den Blick in die Zukunft zu richten. Das sich ändernde Kundenverhalten z.B. durch die zunehmende Digitalisierung sowie die Anforderungen durch neue Gesetzesvorgaben müssen sich in der Zusammenarbeit widerspiegeln. Dazu gehört ein planvolles Vorgehen.

Unser Team und die Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner prägt ein sehr gutes Betriebsklima unter gegenseitiger Wertschätzung und für meine Mitarbeiter gibt es gute berufliche Entwicklungsperspektiven. Gerade die individuelle Förderung der Mitarbeiter, ihre Entwicklung in ihrer Funktion, zum Spezialisten oder auch als Nachwuchsführungskraft, begreife ich als eine wesentliche Aufgabe einer Bezirksdirektorin. Ich habe dies in meiner langjährigen Tätigkeit für R+V  selber erlebt und ich schätze dies an meinem Unternehmen sehr. Das ist ein Grund, warum ich mich ganz bewusst immer wieder für die R+V entscheiden würde und diese Entscheidung auch bisher nie bereut habe.

Für den Erfolg und die Fokussierung auf Zielerreichung braucht es Klarheit und Eindeutigkeit der Führungskraft. Leistungsbereitschaft gilt es nicht nur einzufordern, sondern jeden Tag selbst zu leben und verbindlich sowie zuverlässig den gemeinsamen Erfolg voranzutreiben. Für mich die zentralen Eigenschaften einer Bezirksdirektorin.

Ihr Plus an Service

Einblicke in das Unternehmen - Unser R+V-Blog

Talentmanagement - seine Talente richtig einsetzen

Perfektionismus oder "nobody is perfect"

Karriere als Inhouse Consultant bei R+V